waipu.tv im Test (Seite 2)

Sebastian Trepesch 9

Im Gegensatz zu den Konkurrenten bietet waipu.tv keine native Apple-TV-App. Um das Programm auf den Fernseher zu bringen, muss man das Signal also über AirPlay an die TV-Box schicken.

waipu.tv setzt in der iPad-App die Programmtabelle stärker in den Vordergrund, dadurch kann man den gewünschten Sender schnell aufrufen. Tipps gibt es dennoch. Diese sind nicht so übersichtlich und redaktionell ausgefeilt wie bei Zattoo. Praktisch: Die Reiter werden unten ständig eingeblendet, das Umschalten zwischen den Ansichten geht deshalb schneller.

Funktionen von waipu.tv Perfect auf dem iPad:

Livestreaming in HD ja
Zeitliche Verzögerung ca 12 Sekunden
Mediathekenzugang nein
Aufnahmefunktion ja
Pause/Spulen ja/nein
Bild-im-Bild auf dem iPad nein
Apple-TV-App nein
Webzugang ja
Preis pro Monat  
waipu.tv - Live TV Streaming
Entwickler: EXARING AG
Preis: Kostenlos

Auch waipu.tv bietet einen integrierten Videorekorder. Anders als bei Zattoo darf man sogar bei RTL vor- und zurückspulen und auch ProSieben-Sendungen aufnehmen. Wermutstropfen: RTL, Vox und RTL 2 gibt es nur in Standardauflösung. Das schlägt sich auf die Note für die Bildqualität nieder, wenngleich waipu.tv ansonsten viele HD-Sender liefert. Die verstärkte Audiospur hilft beim Einsatz von Geräten, deren Lautsprecher nicht besonders kräftig sind.

Besonderheit von waipu.tv: Der Dienst besitzt in Deutschland ein eigenes Glasfasernetz. Das könnte ein Wettbewerbsvorteil zu Spitzenzeiten sein. Allerdings: Aussetzer hatten wir bei waipu.tv mehr als bei Zattoo – letzterer scheint es besser zu verstehen, die Qualität herunterzuregeln, um einen flüssigen Stream zu gewährleisten. waipu.tv setzt dagegen lieber auf eine kürzere zeitliche Verzögerung: Hier sieht man ein Fußballtor fast eine halbe Minute früher als bei TV Spielfilm (aber immer noch 12 Sekunden nach einem DVBT-2-HD-Zuschauer).

waipu.tv kostenlos ausprobieren *

waipu.tv im Test: Bewertung

  • Bildqualität: 75 Prozent
  • Senderumfang: 98 Prozent
  • Funktionsumfang: 75 Prozent
  • Praxis: 70 Prozent

Gesamtwertung: 80 Prozent

Fazit: Zwar lief der waipu-Stream bei uns im Test nicht so zuverlässig wie die der Konkurrenten und die HD-Fähigkeit ist eingeschränkt. Dafür lockt der Dienst mit Extras, die die Konkurrenten nicht bieten: Die Aufnahmefunktion umfasst mehr (wichtige) Sender, die zeitliche Verzögerung ist kürzer. Apple-TV-Besitzer werden sich mangels App für die Box lieber anderorts umschauen.

Auf der nächsten Seite: TV Spielfilm im Test

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung