Nummernblöcke für Apple Keyboard und MacBook in der Übersicht

Sven Kaulfuss 5

An Apples Wireless Keyboard gibt’s eigentlich nichts zu bemängeln. Allerdings fehlt der Tastatur noch immer ein Nummernblock (Ziffernblock). Für Zahlen-Jongleure existieren dennoch Lösungen – ein Überblick.

Nummernblöcke für Apple Keyboard und MacBook in der Übersicht

Wer häufig ganze Zahlenkolonnen über die drahtlose Tastatur des Macs () eingeben muss, der verzweifelt schon mal am fehlenden Ziffernblock. Immerhin unterstützt ein solcher Nummernblock die schnelle Eingabe erheblich. Leider verzichtet Apple seit der Einführung des heutigen Wireless Keyboard (2007) bewusst auf diese Tasten-Hilfe. Auch die Tastaturen der MacBooks müssen darauf verzichten. Allein dem mit numerischer Tastatur spendiert der Hersteller einen separaten Ziffernblock. Diverse Zubehörhersteller springen daher in die Bresche und offerieren unterschiedliche Lösungen für das Problem – unser kurzer Überblick.

Hama Keypad: Für die gelegentliche Nutzung

hama_ziffernblock
Wer nur hin und wieder einen separaten Ziffernblock benötigt, für den darf es vielleicht auch ein preiswertes Produkt mit USB-Kabel sein. Wer auf ein passendes Mac-Design verzichten kann, der findet diverse USB-Nummernblöcke schon ab . Etwas teurer – dafür dem Design des Apple Wireless Keyboard nachempfunden – das Hama Keypad (). Funktioniert natürlich auch am PC beziehungsweise unter Boot Camp und Parallels mit Windows.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
11 „aktuelle Oldtimer“ von Apple: Alles alter $#*?

LMP Bluetooth Keypad: Kabellos mit „Docking-Adapter“

LMP – ein Zubehörhersteller aus der Schweiz – empfiehlt als Ziffernblock das hauseigene . Optisch orientiert es sich eindeutig am Apple Wireless Keyboard und lässt sich mittels eines Verbindungsstücks sogar wahlweise direkt an die Apple-Tastatur andocken. Leider verwendet der Hersteller kein Aluminium – Plastik ist hier Trumpf. Des Weiteren funktioniert der Ziffernblock allein am Mac, unter Windows bleibt er funktionslos.

lmp_ziffernblock
Nachgebessert hat der Hersteller mittlerweile mit einem weiteren Modell (genannt NexGen Alu Keypad), besteht aus Aluminium und unterstützt auch Windows. Ist eher für MacBooks gedacht, da die Kopplung mittels Verbindungsstück zur Wireless-Tastatur fehlt. Eine weitere Alternative: Der Nummernblock von SMK. Verbunden wird dieser gleichfalls per Bluetooth, zusätzlich verfügt dieser noch über einen eingebauten Taschenrechner. Die Benutzung sowohl am Mac als auch unter Windows wird garantiert. Verzichten muss man allerdings auf eine physische Verbindung zum Apple Wireless Keyboard.

magic_numpad

Moby Magic Numpad: Ergänzung zum Magic Trackpad

Einen gänzlich anderen Ansatz verfolgt das . Es richtet sich an Besitzer eines Apple Magic Trackpad. Eine spezielle Folie (drei unterschiedliche Layouts im Lieferumfang) wird auf das Trackpad angebracht, mit der passenden Software schalten wir nun die Funktionen eines Ziffernblocks frei. Spannende Lösung, wenngleich der Anwender auf das haptische Feedback einer richtigen Tastatur verzichte muss.

belkin_ziffernblock

Belkin YourType: Ziffernblock aus Aluminium

Kompromisslos präsentiert sich YourType – der Nummernblock von Belkin. Dieser besteht wie auch die Apple-Tastatur aus Aluminium und entspricht gänzlich der kultigen Designsprache. Optisch wie auch von der Größe die perfekte Ergänzung. Verbindung zum Mac findet YourType per Bluetooth 2.0. Erwähnenswert: Nur Apple darf gegenwärtig YourType von Belkin exklusiv im Apple Store verkaufen, andere Händler gehen leer aus. Entsprechend gibt’s auch keinen Verhandlungsspielraum beim happigen Preis von knapp 60 Euro.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung