iMac, Siri-Lautsprecher, AR-Brille: Selbst ernannter Foxconn-Insider verrät Apples Produktpläne

Thomas Konrad 1

Bei Reddit meldete sich ein angeblicher Insider aus dem Umfeld des Zulieferers Foxconn zu Wort und plauderte über Apples zukünftige Produkte aus dem Nähkästchen. Das sagt er über Apples iMac, das iPhone 8 und AR-Projekte:

iMac, Siri-Lautsprecher, AR-Brille: Selbst ernannter Foxconn-Insider verrät Apples Produktpläne

Moderatoren bei Reddit konnten die Identität des selbst ernannten Insiders bestätigen. Er habe die nötigen Beweise vorgelegt, heißt es in dem Thread.

Er habe Informationen zu Hardware-Updates in den nächsten 12 Monaten, schreibt der Nutzer. Manche seiner Aussagen betreffen aber auch Projekte, die erst 2018 oder 2019 in die Öffentlichkeit gelangen könnten – zum Beispiel eine AR-Brille.

Das iPhone 8 habe er in der Form eines frühen Prototyps im Januar gesehen. Damals habe sich kein Touch-ID-Sensor auf der Geräterückseite befunden. Das Gerät erinnere an ein iPhone 7 mit einem schmaleren Rahmen an den Seiten.

Der Siri-Lautsprecher, den Apple anlässlich der diesjährigen WWDC präsentieren könnte, sehe aus wie ein kleiner Mac Pro. Apple habe mehrere Designs getestet – auch solche mit Kamera und Display. Auf beides verzichte der Hersteller beim marktreifen Modell, glaubt 9to5Mac.

Der Foxconn-Insider hat auch Informationen zu Mac-Hardware: Er erwartet zwei neue iMac-Generationen in diesem und im nächsten Jahr. Beim bevorstehenden Update verzichte Apple auf größere Änderungen des Designs. 2018 soll es dafür ein neues Gehäuse geben – mit „mehr Glas“ und einem „dunkel-schwarzen Gehäuse“, in dem erneut ein beleuchtetes Apple-Logo Platz finden soll.

Umfassende Updates plane der iPhone-Hersteller auch für MacBooks: Dynamische E-Ink-Tastaturen soll es in künftigen Modellen geben, und zwar als Zusatz zur Touch Bar. Die „E-Paper-Tasten“ könnte Apple auch für eine externe Tastatur verwenden – als möglichen Erscheinungstermin nennt der Insider 2018. Das MacBook Air stehe vor dem Aus: Die Produktlinie habe Apple eingestellt.

Eine AR-Brille von Apple will der Reddit-Nutzer ebenfalls gesehen haben. Sie könnte, wenn überhaupt, frühestens 2018 erscheinen. Das Gestell in traditioneller P3-Form soll mit Beschleunigungs- und Lichtsensoren ausgestattet sein, außerdem über ein Knochenschall-Modul, ein Prisma zur Bilderzeugung und Mikrofone für die Sprachsteuerung verfügen. Die Brillengläser sollen von Carl Zeiss stammen – das würde frühere Gerüchte bestätigen. Frühe Prototypen soll es in den Farben „Kristall“, „Champagner“ und in Schwarz geben. Und in zwei Größen: für Männer und Frauen.

Nach einem Reddit-Post des Foxconn-Insiders habe Apples „Loyalitätsabteilung“ einige Abteilungen genauer untersucht, ist auf Reddit zu lesen. Ob das die Aussagen des Reddit-Nutzers glaubwürdiger macht, bleibt abzuwarten.

Quelle: Reddit (via 9to5Mac)

* gesponsorter Link