Bundesliga-Rechte 2017/18: Wer zeigt was wann? Eurosport, Sky und mehr

Martin Maciej 2

In der Fußball-Bundesliga wird schon bald zumindest auf dem TV-Bildschirm nichts mehr so sein, wie es war. Die deutschen Fußballteams suchen nach Mitteln und Wegen, um nicht den Anschluss an die englische Premier-League zu verlieren, so dass sich bei der Ausschreibung der Bundesliga-Rechte für die Spielzeiten ab 2017 einige Änderungen ergeben. Vor kurzem ist endlich die Entscheidung im Rechtekampf gefallen. Wir zeigen euch, wo ihr wann zu welchen Spielen der Bundesliga im TV einschalten könnt.

Bundesliga-Rechte 2017/18: Wer zeigt was wann? Eurosport, Sky und mehr

Bislang hatte Sky die Exklusivrechte an den TV- und Online-Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga-Spiele. Dies wird sich ändern, genauso wie die bisherigen Anstoßzeiten und -Tage. Für die TV-Rechte sollen die Bundesliga-Teams in der Zeit von 2017/18 bis 2020/21 1,159 Milliarden Euro pro Saison einnehmen. Insgesamt werden 4,64 Milliarden Euro und somit 85 Prozent mehr, als aktuell, ausgeschüttet. Die neuen Sender und Termine gelten ab der kommenden Bundesliga-Saison 2017/18.

Sky-Angebote im Überblick *

Bundesliga-Rechte 2017: Zeiten und Sender der Übertragungen (Liste) - Fußball-Spiele live am Montag

Ab der Saison 2017/18 wird es auch in der ersten Fußball-Bundesliga Montagsspiele geben. Der seit 2009 geltende Spielplan soll dabei zwar im Großen und Ganzen erhalten bleiben, um mehr Exklusivität bei der TV-Ausstrahlung zu gewährleisten, wird es jedoch einige Umstellungen geben. Sky wird weiterhin am Samstag und Sonntag live von den einzelnen Spielen sowie in der Konferenz berichten. Das Freitagspiel zeigt ab 2017 Eurosport im Pay-TV, dafür hat sich Sky das Montagspiel in der 2. Bundesliga gesichert. Das Topspiel der zweiten Bundesliga wird somit nicht mehr bei Sport1 im Free-TV gezeigt.

Eurosport wird 43 Spiele live zeigen. Neben den Freitagsspielen sicherte man sich auch die neuen Partien am Sonntag um 13:30 Uhr sowie am Montag ab 20:30 Uhr. Zudem wird Eurosport die Relegationsspiele sowie den Supercup live im TV zeigen.

TV-Rechte für Live-Spiele

Freitag, 20:30 Uhr Eurosport
Samstag, 15:30 Uhr Konferenz und Einzelspiele Sky
Samstag, 18:30 Uhr Sky
Sonntag, 15:30 Uhr, 18:00 Uhr Sky
Sonntag, 13:30 Uhr Eurosport
Montag, 20:30 Uhr Eurosport
2. Bundesliga Sky
2. Bundesliga, 20:30 Uhr Montag Sky
Relegationsspiele 1. und 2. Liga Eurosport

TV-Rechte für Zusammenfassungen

Samstag, 18:30 Uhr ARD
Samstag, 21:45 ZDF
Sonntag Sport1, ARD

Die Sportschau und „Das aktuele Sportstudio“ werden weiterhin die Zusammenfassungen der Bundesliga-Spiele im Free-TV zeigen. Am Sonntagvormittag fasst zudem Sport1 den Spieltag zusammen. Das Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison wird ebenfalls ohne Pay-TV zu sehen sein. Anders als bisher wird jedoch nicht „Das Erste“, sondern ZDF live vom Saisonauftakt berichten. Im Online-Radio gibt es die Live-Spiele zukünftig nicht mehr bei Sport1.fm. Hier hat sich Amazon die Bundesliga-Rechte gesichert.

  • Auch ab 2017/18 wird es Möglichkeiten geben, die Fußball-Bundesliga zumindest in der Zusammenfassung zeitnah kostenlos zu verfolgen.
  • Nach dem Wunsch des Bundeskartellamts nach einer „No-Single-Buyer-Rule“ wird nicht mehr ein einziger Anbieter das komplette Rechtepaket mit der TV- und Stream-Übertragung für sich beanspruchen können.
  • Die größte Änderung stellen die neuen Montagsspiele in der Bundesliga dar. Anders als bereits jetzt in der 2. Bundesliga praktiziert wird es jedoch nicht regelmäßig am Montag Bundesliga-Spiele geben. Vielmehr ist die Terminierung auf fünf Montagspartien pro Saison beschränkt.  Der Anstoß erfolgt montags um 20:30 Uhr. Ein Parallelspiel der zweiten Bundesliga wird es dann am Montag nicht geben.
  • Zusätzlich soll es am Sonntag fünf Spiele mehr als bislang geben. Das zweite Sonntagsspiel soll dabei erst um 18 Uhr statt wie bislang um 17:30 Uhr starten.

Eine genaue Übersicht über die Rechtepakete findet sich als PDF-Download im Webangebot der Bundesliga.

downloaden *

Eurosport hat entschieden, die Spiele aus dem Rechtepaket nicht im TV zu zeigen. Stattdessen wird man die Bundesliga-Spiele live beim Eurosport Player sehen können. Der Zugang kostet 29,99 € für ein Jahr.

  • Marco Hagemann und Matthias Stach sollen bei Eurosport kommentieren.
  • Jan Henkel wird die Bundesliga-Übertragungen bei Eurosport moderieren.
  • Matthias Sammer ist als Experte bei den Übertragungen dabei.

  • Die Ausweichspiele mit der zusätzlichen Partie am Sonntag sowie dem Montagsspiel beschränken sich auf die Teams, die in der Europa League spielen werden.
  • Am Sonntag wird es dann in Ausnahmefällen auch Partien geben, die um 13:30 Uhr angepfiffen werden.
  • Ein Zweitliga-Spiel wird vom Freitagabend auf Samstag rücken.
  • Zudem wird es zwei exklusive Spieltage in der 2. Liga geben, die vor dem Start der ersten Fußball-Bundesliga ausgetragen werden.
  • Pro Saison wird es maximal zwei englische Wochen geben.
  • Die neuen Bestimmungen gelten ab der Saison 2017/18 bis zur Spielzeit 2020/21.
Bilderstrecke starten
12 Bilder
WM 2018: Die besten Fußballsprüche für WhatsApp und Co.

Bundesliga-Rechte 2017: Was zeigen Sky und Eurosport?

Die DFL hat die Verhandlungen um die Rechtevergabe noch vor dem Start der UEFA EURO 2016 abgeschlossen. Insgesamt wird es acht Rechtepakete für die Live-Ausstrahlung sowie neun Rechtepakete für Zusammenfassungen und Wiederholungen der Bundesliga-Spiele geben.

Wie gewohnt soll es auch ab 2017 eine Bundesliga-Zusammenfassung im Free-TV am Samstag ab 18:30 Uhr und am Sonntag ab 21:15 Uhr geben. Im Free-TV wird es zudem ein zusätzliches Spiel am 17. Spieltag geben. Dafür sollen die Relegationsspiele jedoch nur noch im Pay-TV zu sehen sein. Neu ist das Highlight-Paket mit allen Zusammenfassungen der Spiele aus der 1. und 2. Liga für Montagabend.

Quelle: Bundesliga

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Mitch Gunn / Shutterstock.com, Mitch Gunn / Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung