CES 2014: auch Kodak zeigt Aufsteckkameras für Smartphones

Steffen Pochanke 2

Sony hat auf der IFA 2013 in Berlin eine komplett neue Zubehörkategorie für Smartphones begründet: Aufsteckkameras. In Zeiten, in denen das Smartphone für viele Nutzer eine Alternative zur herkömmlichen Digitalkamera geworden ist, sollen die Aufsteckkameras dem Nutzer Komfort und gute Bildqualität bieten. Jetzt zieht auch die Konkurrenz nach.

CES 2014: auch Kodak zeigt Aufsteckkameras für Smartphones

Kodak hat auf der CES 2014 zwei eigene Aufsteckkameras vorgestellt. Sie hören auf die Namen PIXPRO SMART LENS SL10 bzw. SL25 und sollen sowohl mit Android- als auch mit iOS-Geräten kompatibel sein. Hinter dem Produkt steht das Unternehmen JK Imaging, das dank einem Lizenzabkommen mit Kodak Produkte unter dessen Markennamen vertreiben darf.

Mit der SL10 und der SL25 startet Kodak einen direkten Angriff auf die Konkurrenzprodukte QX10 und QX100 von Sony. So ist auch nicht verwunderlich, dass es viele Ähnlichkeiten zwischen den beiden Lineups gibt. Denn beide Produktreihen lassen sich über einen Clip am Smartphone befestigen, werden mit WiFi-Direct mit dem Smartphone verbunden und über eine separate Smartphone-App gesteuert. Wie Sonys Kameras besitzen auch die von Kodak einen eingebauten SD-Slot zum Speichern der Bilder und Videos.

Nun aber zu den aktuell bekannten technischen Daten der beiden Kodak-Kameras:

SL10 SL25
10-fach optischer Zoom 25-fach optischer Zoom
Videoaufnahme in 1080p Videoaufnahme in 1080p
ein 28-280mm Weitwinkel-Objektiv ein 24mm Ultra-Weitwinkel-Objektiv
optische Bildstabilisierung (OIS) optische Bildstabilisierung (OIS)
UVP: $199 UVP: $299

Verfügbar sind die Kameras, die laut Pressemittelung sehr portabel und leicht sein sollen, ab Frühjahr 2014.

Quelle: JK Imaging via BestBoyz

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung