Die CES (Consumer Electronics Show) ist die erste Elektronik-Messe im Jahr. Dabei wird Las Vegas quasi zum Tech-Mekka. Alle Hersteller zeigen ihre neuen und zukünftigen Produkte. Sowohl hochauflösende Fernseher, Smartwatches, Mini-Projektoren und natürlich auch Foto-Neuheiten kann man beim durchlaufen der großen Räume entdecken. GIGA ist mit einem eigenen Team vor Ort und hat schon mal die interessantesten Produkte ins Visier genommen.

 

CES: Die Consumer Electronics Show in Las Vegas

Facts 

Vom 7. bis 10. Januar 2014 ist Las Vegas der Magnet für jeden Technikfan. Die Aussteller, der wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik, geben den Start für das neue Jahr und zeigen ihre innovativsten Produkte. GIGA FOTO hat sich, dank eines eigenen Teams, vor Ort mal umgeschaut um euch zu zeigen was so alles kommt. Denn nicht nur Mini-Beamer fürs Notebook oder eine vernetzbare Zahnbürste die deinen Putzverlauf aufzeichnet gibt es auf der CES 2014, sondern auch Neuheiten aus der Fotowelt findet man in den zahlreichen Räumen.

Hier ein kleiner Überblick über die kommenden Produkte.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
CES 2019: Auf diese Gaming-Hardware können sich Spieler freuen

Nikon D3300

Die neue Einsteiger-DSLR mit einem neuen 24-Megapixel-CMOS-Sensor.

Die D3300 ist eine kleine, leichte digitale Spiegelreflexkamera mit 24,2 Megapixel. Ganz im Trend der Zeit kommt sie ohne einen optischen Tiefpassfilter.

Nikkor 35mm f/1.8G

Das neue lichtstarke Normalobjektiv mit 35 mm Brennweite fürs Vollformat.

Sony Alpha 5000

Die kleinste Systemkamera mit APS-C-Sensor von Sony.

Die Alpha 5000, mit 20,1-Megapixel-CMOS-Sensor, löst die NEX-3N aus dem aktuellen Programm ab. Der Bildprozessor stammt aus den Vollformat-Systemkameras Alpha 7 und Alpha 7R. Neben WLAN und NFC kommt die Alpha 5000 auch mit einem klappbaren Bildschirm auf den Markt.

 

Sobald wir eines der Produkte für einen Praxistest in die Finger bekommen, werden wir euch darüber informieren.

 

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?

Patric Böttcher
Patric Böttcher, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?