Die #gamesweekberlin ist vorbei und hatte auch in diesem Jahr wieder eine Menge zu bieten. Wir gehörten zu den rund 15.000 Besuchern und haben die coolsten Events für Dich besucht.

 

Deutscher Computerspielpreis

Facts 

Den Startschuss in die Woche lieferten die Quo Vadis sowie das Making Games Festival. Während erstere vor allem für Fachbesucher interessant war und zahlreiche spannenden Panels und Diskussionen über diverse Aspekte der Spieleentwicklung bot, konnte letzteres mit jeder Menge spielbarer Games locken. Wer sich etwa schon immer einmal auf die virtuelle Brücke der Enterprise wagen wollte, war an der Anspielstation von Star Trek: Bridge Crew genau richtig!

Einen festlichen Höhepunkt erreichte die #gamesweekberlin bereits Mittwochabend bei der Vergabe  des Deutschen Computerspielpreises. Moderiert von Barbara Schöneberger, wurden im Zuge der Gala Preise in zahlreichen Kategorien wie Bestes Deutsches Spiel, Bestes Serious Game, Bestes Gamedesign, Sonderpreis der Jury und vielen weiteren vergeben. Eine Liste aller Preisträger findest Du hier.

43a89d97-4a55-43b7-8b0d-0694a5132c53

Indie-Fans konnten sich hingegen ab Donnerstag auf der A MAZE./ Berlin wohlfühlen. Auf der Messe werden jährlich die Grenzen des interaktiven Mediums neu ausgelotet. Ob kreative Experimente, Spiele mit ungewöhnlichen Eingabegeräten, körperliche Erfahrungen oder einfach nur witzige, provokante Einfälle — auf der A MAZE./ Berlin ist alles erlaubt. In diesem Jahr konnte vor allem ein VR-Spiel, das Dich in die Federn einer Taube schlüpfen ließ, die Besucher begeistern. Ebenso kreativ war Flippaper: Ein Pinball-Automat zum selber zeichnen.

Wer Lust auf klassischen Mutliplayer-Spaß hatte, besuchte am Samstag Nachmittag das Game Cinema. Dort konnten jeweils vier aus dem Publikum ausgeloste Spieler in kurzweiligen Titeln wie Speedrunners, Lance A Lot oder Gang Beasts gegeneinander antreten — die Matches wurden auf die große Kinoleinwand übertragen! Statt sich wie in den Vorjahren voll und ganz auf die Games zu konzentrieren, versuchte sich das Game Cinema diesmal an einem etwas anderen Ansatz und lockte mit Gästen wie Twitch-Streamerin Lara Loft und World-of-Tanks-Profi Milan Süß in das Traditionskino Babylon.

effd7fe9-8c33-4b2c-bbf9-a15c6e58d962

Außerdem konnte am Wochenende das Gamefest für jede Menge Unterhaltung sorgen. Rund um das Computerspielemuseum fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, die vor allem Retro-Herzen höher schlagen ließen. Ein Highlight war wie immer der Stay Forever Podcast mit den beiden Veteranen Christian Schmidt und Gunnar Lott, die bei einem Glas Rotwein über alte Spiele sinnierten und der Bedeutung von Alkohol und leichten Mädchen im interaktiven Medium auf die Spur kamen. Ebenso sorgte die Nacht des nacherzählten Spiels für jede Menge Zuschauer, nicht zuletzt dank der Liveband Endgegner, die bekannte Videospiel-Melodien im Jazz-Gewand neu interpretierte. Auch die interaktive Ausstellung Homebrew - Classic Homemade Games lockte mit jeder Menge Games aus der privaten Entwicklerszene. Natürlich alles zum selber spielen.

Die nächste Gamesweek findet vom 23. bis 28. April 2018 in Berlin statt. Und wir sind selbstverständlich wieder mit dabei.

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?