02. Star Wars: Battlefront

star wars battlefront
Die 10 wichtigsten Spiele der E3: Star Wars Battlefront

Wenn es um einen Titel bereits vor der E3 2015 massig viel Hype gab, dann um das neue Star Wars: Battlefront. Hier und da leakten Screenshots und das Interesse um DICEs Action-Shooter wuchs und wuchs - nicht nur bei den GIGA-Lesern, die sich über jeden Schnippsel Material freuten. Im Rahmen der Pressekonferenz von Electronic Arts sollte man dann zum ersten Mal ordentliches Gameplay zu sehen bekommen. Das ließ allerdings fast die ganze PK auf sich warten. Spiel für Spiel wurde gezeigt, von Battlefront noch nix zu sehen - was die Gesichter links und rechts von mir merklich angespannt werden ließ.

Ganz zum Schluss dann endlich: Ein erster Gameplay-Trailer - und der hatte es in sich! Ganze 5 Minuten lang sahen wir diverse Kampf-Sequenzen, die an den Kampf auf Hoth erinnerten. Wir sahen imposante AT-AT Walker auf dem Weg zu Basis der Rebellen, durften eine fantastische Grafik bewundern und den Beginn eines epischen Showdowns zwischen Darth Vader und Luke Skywalker beobachten. Wer sich vorher noch nicht auf Star Wars: Battlefront gefreut hatte, dem lief spätestens nach diesem Multiplayer-Trailer das Wasser im Munde zusammen.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
E3 2019: Die besten neuen Trailer im Überblick

01. Fallout 4 + Fallout Shelter

Obwohl Fallout 4 schon im Vorfeld der Messe angekündigt wurde, kann man es trotzdem als das Spiel der Messe bezeichnen. Einerseits, weil die Entwickler rund um Todd Howard es tatsächlich geschafft haben, das Projekt bis zur E3-Zeit geheim zu halten. Andererseits, weil sie wegen der fortgeschrittenen Entwicklung auf der weltweit ersten Bethesda-Pressekonferenz im Rahmen der E3 jede Menge Infos raushauen konnten: Die Demo zu Fallout 4 war lang und strotzte nur so vor Neuerungen wie der Möglichkeit, Häuser abzureißen und neu zu bauen, dem Protagonisten mit Stimme und vielem mehr. Und dann der Moment, der alle Fallout-Fans glücklich machte: Man muss auf Fallout 4 nicht noch ewig warten, so wie nach einer E3-Ankündigung oft üblich. Nein, Fallout 4 soll schon am 10. November 2015 seinen Release feiern.

Besser noch: Um die Zeit bis Fallout 4 zu überbrücken, kündigte Bethesda Fallout Shelter an. Ein kleines iOS-Game, das uns - so verdammt gut zur Spiel-Thematik passend - in einen Bunker steckt und Ressourcen managen lässt, bis der große Bruder endlich im Regal steht. Die perfekte Ergänzung, die sofort nach Pressekonferenz auf das iPad oder iPhone geladen werden konnte - und das komplett kostenfrei. Ein schlauer Schachzug von Bethesda: Das Spiel war ziemlich schnell „talk of the town“ und die Wartezeiten zwischen PKs und Spiele-Terminen überbrücken musste, griff fortan eben zu Fallout Shelter. Das Spiel hatte es also sprichwörtlich allein deswegen zum Spiel der E3 2015 geschafft.

Tipps und Tricks für Fallout Shelter

Ich find das persönlich ja schon irgendwie ganz geil, wenn solche Ankündigungen wie der Release-Termin von Fallout 4 oder auch Fallout Shelter so lang geheim gehalten werden können und dann mit Krach und Wumms und jeder Menge Inhalt auf der E3 auftauchen, nur um bereits kurze Zeit oder sogar sofort danach veröffentlicht zu werden. Das ist dieser Zauber, den die E3 immer ausgemacht hat; und Bethesda zeigte dieses Jahr mit Bravour, dass sowas immer noch funktioniert.

E3 2016: Was waren eure Favoriten bei Nintendo Treehouse?

Kristin Knillmann
Kristin Knillmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?