Anstatt sich eine teure Pressekonferenz auf der E3 zu leisten, veranstaltet Nintendo seit mehreren Jahren schon zeitgleich die Nintendo-Direct-Konferenz. Auch in diesem Jahr wird der japanische Publisher kein Teil der amerikanischen Videospiel-Messe sein.

 

E3 2019 – Wir sind #e3tagewach

Facts 
E3 2016 im Supercut: Die besten Trailer in einem Video

Nur noch eineinhalb Monate müssen wir uns gedulden, dann steht die E3 2017 auch schon wieder vor der Tür. Mit im Gepäck: Spektakuläre Pressekonferenzen, tausende Gaming-Fans auf einem Haufen und natürlich zahlreiche Neuankündigungen, auf die wir jetzt schon gespannt sind. Wer hingegen nicht vor Ort sein wird, steht auch schon fest. Nintendo wird im Juni wieder eigene Wege gehen. Das kündigte der aktuelle President der Firma Tatsumi Kimishima an, berichtet Destructoid.

Solltest Du eines der E3-Besucher-Tickets ergattert haben und Dich schon auf Nintendo gefreut haben, brauchst Du jetzt aber nicht das Köpfchen hängen lassen: Nintendo wird trotz allem einen eigenen Stand auf der Messe haben, an dem Du unter anderem bestimmt Arms und Splatoon 2 anspielen kannst.

Das waren die Highlights der E3 2016

Seit 2013 hält der japanische Publisher unabhängig von dem riesen Event eine eigene Nintendo-Direct-Konferenz ab. Dem Beispiel folgten in Vergangenheit auch andere Publisher. So wird beispielsweise EA in diesem Jahr ebenfalls im Voraus der E3 eigene Konferenzen abhalten. Die EA Play findet in diesem Jahr vom 10. bis 12. Juni statt.

Was Nintendo in diesem Jahr statt der E3 plant, das hat der japanische Publisher bislang noch nicht verraten. Es gilt aber als so gut wie sicher, dass erneut Nintendo Direct auf Dich wartet.

Die E3 2017 findet vom 13. bis 15. Juni in Los Angeles statt. Auch wir werden wieder vor Ort sein und von der Messe berichten.

Freust Du Dich schon auf die E3 2017? Welche Spieleankündigungen wünscht Du Dir?