Der wohl bedeutendsten Messe der Videospielwelt gehen offenbar langsam die Aussteller aus. Nach EA und Activision Blizzard haben jetzt auch Disney und Wargaming der E3 2016 einen Korb gegeben.

 

E3

Facts 
World Of Warships

Normalerweise geben sich auf der Electronic Entertainment Expo, oder kurz E3, die bedeutendsten Vertreter der Spieleindustrie die Klinke in die Hand und präsentieren all ihre kommenden Spiele oder Erweiterungen. Die Besucher sind fast ausschließlich Presse- und Industrievertreter und die Themen entsprechend groß. Seien es Enthüllungen neuer Konsolen und großer Franchises, oder die kompletten Spiele-Lineups der Publisher. Auf der E3 werden sie vorgestellt, auf der gamescom in Köln können sie dann von den Spielern selbst getestet werden. Die E3 2016 scheint aber derzeit immer mehr bedeutende Teilnehmer zu verlieren. Nachdem die beiden größten Publisher – EA und Activision Blizzard – jüngst erst ihre Teilnahme absagten, folgen nun Disney Interactive und Wargaming.

Diese Publisher und Aussteller werden auf der E3 2016 sein

Darum haben Disney und Wargaming der E3 2016 abgesagt

Wie am Freitag bekannt gegeben wurde, haben sich beide Publisher dazu entschieden, der Messe in diesem Jahr den Rücken zu kehren. Im Falle von Wargaming gab ein Repräsentant zu verstehen, dass die Messe derzeit nicht in die Pläne und Vorstellungen des weißrussischen Publishers von World of Tanks und World of Warships passt. Demnach fokussiere sich das Unternehmen vor allem auf digitale Free-to-Play-Titel, was einfach nicht zum Charakter der Expo passe, die sich primär auf jene Produkte konzentriert, die in den Verkauf gehen. Es passe einfach nicht zu Wargaming.

Faszination Krieg – warum sind World of Tanks und World of Warships so erfolgreich?

Disney Interactive wiederum hat der E3 2016 abgesagt, weil es einfach nichts zu zeigen gebe. Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass es in diese Jahr kein Disney Infinity 4.0 geben wird. Auch andere bedeutende Veröffentlichungen aus den eigenen Reihen stehen aktuell nicht auf dem Plan. Aktuell ist Disney lediglich in andere Spiele involviert, darunter Kingdom Hearts 3 und LEGO Star Wars Das Erwachen der Macht, die aber (wenn überhaupt) eher von Square Enix respektive Warner Bros. gezeigt werden. Ähnlich wie EA will aber auch Disney über den Sommer verteilt verschiedene „Direct-to-Fan-Engagements“ veranstalten.

Anders als EA, Activision Blizzard, Disney und Wargaming haben andere Publisher bereits ihre Teilnahme bestätigt. So hat Take-Two nach eigenen Aussagen „große Pläne“, während Bethesda erneut eine Pressekonferenz veranstalten wird. Die Veranstalter der Messe sehen in den Absagen übrigens keine Probleme und erwarten, dass auch die E3 2016 ein großes und bedeutsames Ereignis, sowie ein wichtiger Teil des Ökosystems der Spieleindustrie sein wird.

Disney für alle – mit Disney Infinity 3.0

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.