Games Culture Circle

Im „Games Culture Circle“ diskutieren Künstler, Spieledesigner, Performer, Regisseur und andere Beteiligte der Medienbranche über die digitale Spielekultur.  Finanziert wird das Treffen vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem Computerspielmuseum Berlin.

Uke Bosse dient als Moderator einer lockeren Diskussionsrunde, in der mal nicht nur Politiker und unbeteiligte Nachrichtensprecher über Gamer sprechen. Stattdessen wird regelmäßig Gäste eingeladen, die selbst in irgendeiner Art und Weise wirklich etwas zur deutschen Spielelandschaft zu sagen haben. Das geht von Musikern wie Jan Hegenberg über Wissenschaftler wie Verena Hafner bis hin zu Spieleentwicklern selbst. Sie alle egeben ihre Meinung über aktuelle Themen kund.

So wurde bereits über die Entwicklung der künstlichen Intelligenz in Videospielen und über Hintergründe zum Thema „Cheating“ diskutiert. Dabei soll es sich ausdrücklich nicht um ein arkademisches Format handeln sondern um einen Austausch von Erfahrungen, Meinungen und Visionen. Wie beeinflussen Games die Menschen in der Realität und ab wann is tman wirklich ein „Gamer“?

Mit all diesen Fragen möchte sich der „Games Culture Circle“ auseinandersetzen.

  • Games Culture Circle: Videoaufzeichnung der Veranstaltung
    games

    Games Culture Circle: Videoaufzeichnung der Veranstaltung

    Bereits Anfang Februar berichteten wir über den Games Culture Cirle, in dem Künstler, Journalisten und andere Beteiligte der Medienbranche über aktuelle Themen der Spielekultur diskutieren. Ausgehend von RTLs letztjährigem Beitrag zur GamesCom hatte die letzte Gesprächsrunde das Thema „Gamer stinken“.
    David Hain 1
  • Games Culture Circle: Experten diskutieren über Spielekultur
    games

    Games Culture Circle: Experten diskutieren über Spielekultur

    Im Games Culture Circle treffen sich Künstler, Journalisten, Spieleentwickler und andere Beteiligte der Medienbranche und diskutieren über verschiedenste Themen der Spielekultur. Heute steht die Berichterstattung der Medien über Gamer im Fokus und insbesondere die Reaktion der deutschen Spielelandschaft auf den berühmt-berüchtigten GamesCom-Beitrag von RTL.
    Robin Schweiger 1
* gesponsorter Link