gamescom 2014: Auf diese Spiele freut sich die GIGA-Redaktion

Kristin Knillmann 32

Während wir uns so locker fröhlich auf die anstehende gamescom in Köln vorbereiten, haben wir mal auf unseren Terminplan geschaut und festgestellt, dass wir uns auf der Messe gemeinsam mehr als 50 Spiele ansehen werden!

GC_Erwartungen_570x361

Von großen Namen wie Far Cry 4, Neuankündigungen wie Bloodborne bis zu den besten Indie-Spielen – unser Kalender platzt aus allen Nähten und wir freuen uns riesig darüber! Damit ihr in dem Gewusel den Überblick behaltet, verraten wir euch, auf welche Spiele wir uns am meisten freuen und welche Geheimtipps ihr euch auf der gamescom unbedingt ansehen solltet!

gamescom_Tom

Darauf freue ich mich am meisten: Bloodborne! Die Entwickler von From Software wagen sich an eine neue Franchise, werden die Tugenden der Souls-Reihe fortsetzen und in einem neuen Szenario präsentieren. Bloodborne kann ganz groß werden. Demon’s-Souls- und Dark Souls-Schöpfer Hidetaka Miyazaki ist erneut Kopf hinter dem Projekt, er verspricht ein deutlich schnelleres Spielgefühl als in der Dark-Souls-Serie. Ohne Schild wird man sich durch die viktorianisch angehauchte, finstere Spielwelt kämpfen, aggressives Vorgehen soll gefördert werden – das steht stark im Kontrast zum passiven, oft auf Schilden ausgelegten Gameplay der Dark-Souls-Reihe. Nur bitte dieses Mal kein Lighting-System zeigen, das es am Ende dann doch nicht ins Spiel schafft.

Mein Geheimtipp: Zugegeben: Ob die PC-Version von Rollercoaster Tycoon 4 auf der gamescom überhaupt offziell enthüllt wird, das weiß keiner. Wir wissen aber, dass dies noch in diesem Jahr geschehen soll – wenn nicht auf der gamescom, wann also dann? RCT-Schöpfer Chris Sawyer ist an der Entwicklung des neuen Tycoon-Spiels beteiligt, was mich vorsichtig optimistisch stimmt. Dann erinnere ich mich an das Mobile-Spiel und die Aussage, dass Rollercoaster Tycoon 4 auch auf dem PC eine „soziale Erfahrung“ werden soll. Das Entwicklerstudio ist ebenfalls noch unbekannt – alles Gründe, skeptisch zu bleiben. Wenn da dann am Ende doch ein richtiges, gutes Rollercoaster Tycoon 4 rauskommen würde, hach, wäre das nicht schön?

gamescom_Kristin

Darauf freue ich mich am meisten: Ganz ehrlich? Auf der gamescom freue ich mich jedes Jahr am meisten darüber, meine Freunde aus der Gamesbranche zu treffen und bei einem gemeinsamen Bier über aktuelle Spiele und Entwicklungen der Videospielwelt zu diskutieren – ein Austausch, der richtig viel Spaß macht und nicht mit den alltäglichen Twitter-Konversationen in unter 140 Zeichen mithalten kann. Ich freue mich aber auch, die riesige Community eines meiner Lieblingsspiele zu treffen: League of Legends. Auf der Messe werden die finalen Spiele der League Championship Series ausgetragen und ich werde sicherlich mal dort vorbeischauen, um meine liebsten Teams anzufeuern. Ach so, ihr wolltet was über NEUE Spiele lesen? Ich bin tatsächlich wahnsinnig neugierig, ob No Man’s Sky halten kann, was seine Trailer bislang versprechen. So oder so: das wird wieder eine gute gamescom!

Mein Geheimtipp: Ich wollte eigentlich Battleborn sagen, weil ich glaube, dass es das Shooter-Gefühl mit MOBA-Mechaniken so vermischen kann, dass auch Skeptiker Lust auf das Genre bekommen. Jetzt wird das Spiel kurzfristig doch nicht gezeigt, weshalb ich euch empfehlen würde, in der Zeit halt bei der Indie Mega Booth vorbeizuschauen. Zwischen den vielen abwechslungsreichen Titeln gibt es tolle Perlen, die unbedingt einen Blick wert sind: z.B. Below, Tri, Armello, Cosmonautica oder Tengami.

gamescom_Mats

Darauf freue ich mich am meisten: In den letzten Jahren wurde uns im Horror-Genre ja so einiges um die Ohren gehauen, besonders aus der Indie-Szene. Es wird aber wieder Zeit für einen richtig großen Titel, der die ganzen guten kleinen Ideen zusammenfügt. Und ich hoffe, dass Alien: Isolation das schafft. Ich liebe die Film-Reihe und auf mich wirkt es so, als würde Creative Assembly die beklemmende Stimmung des ersten Films perfekt einfangen. Wenn da das Gameplay auch nur ansatzweise mithalten kann und sich auf einem Amnesia-Level bewegt, dann bin ich trotz Colonial Marines ziemlich optimistisch, dass hier ein verdammt gutes Alien-Spiel auf uns zukommt.

Mein Geheimtipp: Ich konnte bei einem E3-Event von Nintendo den Shooter Splatoon bereits anspielen und war sehr angetan von dem Konzept: Mit Farbe durch die Gegend spritzen hat selten so viel Spaß gemacht. Man ist verleitet, dem Spiel wegen der etwas unspektakulären Optik die Taktik abzusprechen, aber was man mit der Grundidee alles für kreativen Quatsch machen kann, sollte man nicht unterschätzen. Was mir bisher aber noch gefehlt hat, ist ein tieferer Einblick in das Spiel. Und ich hoffe, dass es den auf der Gamescom geben wird. Und wenn ihr die Chance bekommt, solltet ihr das unbedingt auch antesten.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit: Robin, Tobi, Annika und Richard!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung