Gamescom: Rahmenprogramm für 2017 bekanntgegeben

Luis Kümmeler

Vom 23. bis 26. August 2017 ist es wieder so weit, dann öffnet die Gamescom 2017 in Köln ihre Pforten. Erneut dürfen sich Tausende Besucher über Spieleneuheiten und ein umfangreiches Rahmenprogramm freuen. Und wie dieses aussehen soll, hat der Veranstalter nun offiziell bekanntgegeben.

gamescom 2017 – Trailer – The Heart of Gaming.

Die Gamescom 2017 findet in diesem Jahr vom 23. bis 26. August 2017 statt und soll Besuchern erneut Einblicke in etliche Spieleneuheiten aus aller Welt verschaffen. Doch auch abseits der eigentlichen Stände will der Veranstalter mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwarten und etwa mit dem gamescom cosplay village eine Anlaufstelle für ganz besonders kreative Besucher bieten. Diese sollen in Halle 10 an diversen Events und Wettbewerben teilnehmen und sich zahlreiche Tipps und Extras abholen dürfen. Alle Informationen zum gamescom cosplay village gibt’s auf der Webseite des Veranstalters.

gamescom 2017: Ticket-Vorverkauf offiziell eröffnet

Nicht weit entfernt, in der Halle 10.1, soll es darüber hinaus über vier Tage hinweg ein Community-Programm auf der social media stage geben. Am Donnerstag, den 24. August um 17:00 Uhr, soll hier etwa der gamescom award 2017 verliehen werden. Darüber hinaus soll auf dieser Bühne auch der Gewinner des cosplay contests gekürt werden, daneben sorgen bekannte Youtuber für Unterhaltung. Ebenfalls in Halle 10.1 soll die Internationale Deutsche Casemod Meisterschaft (DCMM), eine 24h-Livemodding-Challenge und mehr stattfinden.

gamescom: Electronic Arts kündigt Live-Show mit Überraschungen an

Wen es eher an die frische Luft zieht, der soll sich auf eine outdoor area mit entspannter Musik und Red Bull Action Area freuen dürfen, wo Skater und andere Sportler unter anderem ihr Können unter Beweis stellen werden. In der Halle 10.2 soll derweil ein besonders familienfreundliches „family & friends“-Programm mit kindgerechten Spielstationen und Events, sowie der gamescom campus stattfinden, im Rahmen dessen das Jugendforum NRW und weitere Unternehmen Angebote zu den Themen Jugendschutz, Medienkompetenz und Games bieten sollen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link