Project Jacquard: Berührungsempfindliche Kleidung in Arbeit – Kooperation mit Levi's [I/O 2015]

Tuan Le 1

Unter dem Namen „Project Jacquard“ hat Googles Advanced Technologies and Projects-Gruppe (ATAP) für die Zukunft der Bekleidungsindustrie Großes geplant. Durch die Einarbeitung von leitfähigen Fäden in normale Textilien soll es möglich sein, gängige Kleidung berührungsempfindlich zu machen. Die Steuerung des Smartphones über die Hosentasche wäre damit beispielsweise theoretisch möglich.

Project Jacquard: Berührungsempfindliche Kleidung in Arbeit – Kooperation mit Levi's [I/O 2015]

Abseits des Mainstreams wurden auf der Google I/O-Konferenz 2015 einige zukunftsweisende und ziemlich spannende Ideen vorgestellt – dazu zählt definitiv „Project Jacquard“. Die meisten elektronischen Geräte, die wir im Alltag verwenden, sind auch deutlich als solche zu erkennen: Kunststoff, Metall oder Glas sind etwa die Komponenten, die bei der Verarbeitung von Smartphones zum Einsatz kommen. Textilien dagegen verbinden die meisten Menschen nicht mit moderner Technologie –  zumindest noch nicht.

Projekt Jacquard: Textilien der Zukunft.

„Project Jacquard“: Keine zusätzlichen Kosten für Textilhersteller

Genau dies möchte „Project Jacquard“ nun ändern und das mit einer eigentlich recht simplen Idee: In die Textilien werden leitfähige, robuste Fäden eingearbeitet, die die Übertragung von Berührungen über die Kleidung ermöglichen. Die zentralen Steuereinheiten könnten dank ihrer kleinen Ausmaße beispielsweise in Knöpfe eingearbeitet werden, sodass die Kleidungsstücke nach außen hin völlig normal aussehen. Praktisch: Die Verarbeitung der leitfähigen Fäden kann in herkömmlichen Industrienähmaschinen stattfinden – Textilherstellern entstehen also keine zusätzlichen Kosten bei der Produktion von smarter Kleidung. Als Kooperationspartner aus der Modeindustrie konnte man sich für „Project Jacquard“ bereits den renommierten Jeans-Hersteller Levi’s sichern. Anwendungszwecke gibt es für die Technologie zuhauf: So wäre es denkbar, dass man die Steuerung des Smartphones mithilfe des Jackenärmels übernimmt oder in Zukunft gar eigenständige Wearable Devices in Kleidungsstücke integriert.

Quelle: Google via Tech Crunch

Nexus 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung