IFA 2011: Medion Lifetab – Honeycomb-Tablet mit Potenzial

Daniel Kuhn

Wir haben heute auf der IFA auch dem Stand von Medion einen Besuch abgestattet, um nachzufragen, ob die romantisch angeteaserten Android-Geräte bereits zu sehen sind – und wir hatten Glück: Zwar waren weder Smartphone noch Tablet öffentlich ausgestellt, wir durften sie aber trotzdem kurz sehen.

IFA 2011: Medion Lifetab – Honeycomb-Tablet mit Potenzial

Bei dem Lifetab getauften 10-Zoll-Tablet handelte es sich um einen Prototyp, dessen finales Design noch nicht endgültig feststeht, weshalb wir es auch nicht filmen oder fotografieren durften. Wir durften es aber in die Hand nehmen und können euch versichern, dass das Gerät durchaus Potenzial besitzt.

Natürlich zielt Medion nicht auf den High-End-Markt ab, aber für ein vermutlich eher günstiges Tablet – ein Preis konnte noch nicht genannt werden – hat das Lifetab einen durchaus guten Eindruck hinterlassen. Es lag dank der gummierten Gehäuserückseite gut in der Hand und kann ob des vertretbaren Gewichts von ungefähr 600 Gramm auch länger in derselben gehalten werden. Auf der technischen Seite bietet das Lifetab die typischen Honeycomb-Tablet-Innereien: Nvidia Tegra 2 Dual Core-Prozessor, 1 GB RAM, 5 MP Rück- und 2 MP-Frontkamera. Als Betriebssystem wird Android 3.2 eingesetzt, welches weitestgehend im Urzustand belassen wird – lediglich ein paar Apps, wie zum Beispiel Lifetab Media (von Cyberlink), Zeichenpad und Documents To Go komplettieren das Betriebssystem.

Das Lifetab wird mit 32 GB internem Speicher und einem 3G-Modul sowie einem HDMI-Adapter ausgeliefert. Einen genauen Releasetermin haben wir leider nicht in Erfahrung bringen können, uns wurde aber versichert, dass das Lifetab rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung