IFA 2014 Pressekonferenzen: Ich schlafe gleich ein

Jens Herforth 5

Im September 2014 startet wie jedes Jahr die IFA in Berlin. Neben LG, Samsung und Sony haben unter anderem auch ASUS, HUAWEI und Lenovo ihre Produkte vorgestellt. Dabei begehen sie reihenweise fatale Fehler während der Produktvorstellung.

IFA 2014 Pressekonferenzen: Ich schlafe gleich ein

Es nervt! Denkt ihr denn wirklich, dass ich mich in eine Pressekonferenz gesetzt habe, um mir 30 Minuten lang Unternehmenszahlen von Karl-Heinz anzuschauen? Meint ihr denn, ich möchte wichtige Produktvorstellungen inhaltslos innerhalb von 3 Minuten heruntergerasselt kriegen? Seid ihr wirklich der Meinung, dass eine Pressekonferenz von 45 Minuten mit gehaltvollen 15 Minuten Produktvorstellung und 12 Produkten im Sinne der Presseleute ist? Ich hab das letzte schon wieder vergessen und das Nächste Ding interessiert mich nicht mal.

Alle Unternehmen kopieren gewisse Arten und Techniken von Apple. Das ist unbestreitbar und liegt einfach daran, dass sie unsere aktuelle Tech-Generation massiv geprägt haben. Aber warum im Namen der heiligen Prokrastination sieht sich kein Verantwortlicher die Produktvorstellungen von Apple an und nimmt davon gute Sachen mit? Auch in Werbespots wird weder ein Star als Eyecatcher benutzt, noch versucht man unnatürlich Situationen aufzuzeigen. Das Gerät steht im Mittelpunkt und es wird einfach nur gezeigt, was man damit machen kann. Da werden 2 Seiten Kaufargumentation einfach in 25 Sekunden gepresst. Und das so, dass selbst Personen mit geringer Affinität verstehen, was ihnen dieses Produkt bringt.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
IFA 2014: Diese Android-Highlights werden gezeigt.

Spannende Technik langweilig präsentiert*

In den letzten Tagen habe ich mich dagegen bei Sony gelangweilt (im Ernst, ich wäre weggeratzt, hätte ich mich nicht via Twitter mehrfach über die Präsentation ausgelassen) und bei LG stehen Personen vor einer PR-Traube, die schwer verständliches Englisch reden, alle Sätze ablesen müssen oder innerhalb von 20 Minuten möglichst viele Produkte runterrasseln. Am Ende der Präsi weiß keiner mehr, was am Anfang überhaupt dran war.

Und dann die Geräte: 90% der Personen, die über eure Produkte berichten, wollen diese anfassen, testen, begutachten. Wir wollen Videos und Fotos für die Menschen aufnehmen, die eure Produkte kaufen. Also stellt verdammt nochmal sicher, dass wir entweder direkt die Produkte in die Finger bekommen oder bietet uns ein Umgebung, in der alles gut klingt und schön aussieht. Alles andere macht uns allen nur mehr Arbeit, als es eigentlich notwendig ist.

Hoffen wir mal, dass diesen Artikel möglichst viele Verantwortliche in die Finger bekommen.

Passende Artikel zum Thema:

 

*Zwischenüberschrift inspiriert von Amir Tammanai

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung