Acer Aspire V Nitro 15 und 17 Black Edition im Hands-On Video (IFA 2015)

Peter Hryciuk

Acer hat im Rahmen der IFA 2015 die Aspire V Nitro 15 und 17 Notebooks neu aufgelegt und mit der Black Edition wieder die High-End-Modelle im Angebot. Genau diese haben wir uns etwas genauer angeschaut, denn dort bekommt man die beste Ausstattung der Serie. Die erste Generation hat extrem viele Anhänger gefunden, war aber nicht frei von Fehlern. Diese will Acer bei der neuen Generation beseitigt und auch weitere Verbesserungen eingeführt haben.

Acers neue Aspire V Nitro 15 und 17 Black Edition Modelle

Optisch hat sich im Vergleich zur ersten Generation kaum etwas verändert bei den Acer Aspire V Nitro 15 und 17 Black Edition Notebooks, technisch wurden die Geräte aber auf den neusten Stand gebracht. Dazu zählen natürlich Intel Skylake-Prozessoren, die eine noch höhere Performance aber auch gesteigerte Energieeffizienz bieten sollen. Acer verbaut zudem bis zu 32 GB RAM und je nach Modell SSDs mit einer Kapazität von bis zu 512 GB und Festplatten mit bis zu 2 TB. Optional gibt es auch PCIe-SSDs, die eine noch höhere Übertragungsrate erreichen. Die 15-Zoll-Versionen bringen dabei weiterhin noch relativ leichte 2,3 kg auf die Waage, während die 17-Zoll-Modelle auf bis zu 3,1 kg kommen.

Acer-V-Nitro-15-17-hands-on-3

Verbessert wurde der WiFi-Empfang, der bei der ersten Generation noch für Probleme gesorgt hat. Es gibt nun auch einen USB Type C Anschluss und bei allen Modellen auch eine UHD-Option für die Displays. Die Auflösung liegt dann bei Bedarf bei bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln. Wer sein Notebook mit dem Finger bedienen möchte, kann auch einen Touchscreen wählen. Damit die Spiele dabei auch flüssig laufen, gibt es die Nvidia GeForce GTX960M mit bis zu 4 GB Grafikspeicher. Die Laufzeiten sollen je nach Konfiguration bei 5 bis 8 Stunden liegen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Angaben auch realistisch sind. Bei der letzten Generation vielen die Laufzeiten erheblich kürzer aus. Das wird dann aber nur ein Test zeigen können. Bei Betriebssystem setzt Acer voll auf Windows 10. Preislich geht es bei 700€ für die normalen und bei 900€ für die Black Editionen los. Um so besser die Ausstattung, um so höher der Preis. Der Verkaufsstart soll im Oktober sein.

Was sagt ihr zur neuen Acer Aspire V Nitro 15 und 17 Black Edition?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung