Meizu: CEO bestätigt MX4G-Topmodell & Miniversion, Vorstellung auf MWC 2014 möglich

Oliver Janko 2

Der in seinem Heimatland China erfolgreiche Smartphone-Hersteller Meizu will bekanntlich nach Europa expandieren. Als Türöffner soll das Meizu MX4G getaufte High End-Modell fungieren, wie der General Manager des Unternehmens, J. Wong, nun bestätigte. Die angekündigten Spezifikationen lassen schon mal auf einen richtigen Kracher schließen – eine Vorstellung der neuen Modelle im Zuge des MWC 2014 in Barcelona gegen Ende Februar ist wahrscheinlich.

Meizu: CEO bestätigt MX4G-Topmodell & Miniversion, Vorstellung auf MWC 2014 möglich

Bevor das MX4G den Weg in unsere Gefilde findet, soll allerdings noch ein anderes Smartphone, das MX3, auf dem Markt erscheinen. Nichtsdestotrotz hat Meizus CEO quasi schon den Nachfolger angekündigt, von dem weitaus interessantere technische Daten im Netz kursieren. So soll das MX4G laut ersten unbestätigten Infos mit dem neuen Snapdragon 805 von Qualcomm ausgerüstet sein und damit Samsung & Co. mächtig Feuer unterm Hintern machen. Dem Prozessor zu Seite stehen mindestens 3 GB RAM, gerüchteweise könnte auch ein 4 GB-Riegel zum Einsatz kommen. Interessant ist auch das angeblich zum Einsatz kommende Display, denn Meizu soll ein 5,5 Zoll großes WQHD-Panel, also mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, verbauen. Der Hersteller Vivo hat seinem XPlay 3S bereits ein solches verabreicht, gerüchteweise soll Samsung im Galaxy S5 ebenso auf diese ultrahohe Auflösung setzen.  Damit könnte die Full HD-Ära in diesem Jahr also schon wieder zu Ende sein – fraglich ist allerdings, ob WQHD bei einem 5 Zoll-Display überhaupt noch was bringt, immerhin erkennt das Auge bei derartig hohen Auflösungen kaum mehr Unterschiede.

meizu-mx4g-smartphone-china-neu
Meizu will im Februar seine Europapläne bekannt geben – und womöglich auch neue Smartphonemodelle vorstellen. Auf dem Bild zu sehen, das Meizu MX 4-core

Noch gibt es zum MX4G viele unbestätigte Meldungen – eines wissen wir dank J. Wong aber mit Sicherheit: Das MX4G kommt auf jeden Fall auf den chinesischen Markt, und mit großer Wahrscheinlichkeit auch nach Europa. Zudem will Meizu auch eine abgespeckte Mini-Version anbieten, auch hier gibt es allerdings noch keine Informationen zu den technischen Daten. Es soll allerdings ein Display verbaut haben, das - oh Wunder – kleiner ist als 5 Zoll.

Wann die Geräte nach Europa bzw. Deutschland kommen, steht indes noch nicht fest, was allerdings nicht weiter verwundert da die neuen Modelle noch gar nicht vorgestellt wurden und Meizu erst im Zuge des MWC 2014 seine Expansionspläne bekannt gegen will. Wir sind auf jeden Fall schon gespannt, was der Hersteller aus dem Hut zaubern wird, denn Meizu genießt, wie auch OPPO, einen recht guten Ruf. Sobald neue Meldungen  zu den Meizu-Geräten die Runde machen, lest ihr das natürlich bei uns – wir halten euch auf dem Laufenden.

Quellen: cnbeta.com (Google Translate) [via pocketdroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung