Cool Runnings revisited: Der Jamaika-Bob von Olympia 2014 im 8Bit-Winter-Games-Video

Peer Göbel

It’s Bobsled time: Der Zweier-Bob aus Jamaika konnte sich bei Olympia 2014 zwar keine großen Medaillenhoffnungen machen, sorgte aber überall für gute Laune - Cool Runnings revisited. Wer den offiziellen Song (hier im knuffigen 8Bit-Winter-Games-Video) gleichzeitig mit den Rennen in Krasnaja Poljana startet, erhält sogar die passenden Lenk-Anweisungen für die Olympia-Strecke. Und das jamaikanische Tourismusamt bietet den Song kostenlos zum Download an.

Cool Runnings revisited: Der Jamaika-Bob von Olympia 2014 im 8Bit-Winter-Games-Video

Dabeisein ist alles: Winston Watts, Marvin Dixon und Ersatzmann Wayne Thomas sind die einzigen jamaikanischen Teilnehmer in Sotschi. Nach dem ersten legendären Viererbob 1988, dessen Geschichte von „Cool Runnings“ aufgegriffen wurde, waren immer wieder „Jambob“-Teams im Wettbewerb - zuletzt 2002. Schon damals am Lenker: Winston Watts. Der 46-Jährige nahm erstmals 1994 für Jamaika teil.

Wer den Song gleichzeitig mit dem Jamaika-Bob bei Olympia startete, hatte allerdings das Nachsehen: Bei den Wettkämpfen am 16. und 17.2. ging der Bolide rund zwei Sekunden nach den Erstplatzierten ins Ziel - was im Bobsport eine halbe Ewigkeit ist. Die Synchronizität kann man aber auch beim Frauen- und Viererbob noch einmal testen. Der jamaikanische Viererbob, den zudem ein deutscher Filmemacher bei der Vorbereitung begleitet hatte, scheiterte leider in der Qualifikation.

Aber jetzt: jamaikanisch-sonnige Offbeats für die Winter Games. Dem „Bobsled Song“ gebührt sicher ein Sonderplatz in der Liste der neuen Lieder 2014. Er stammt von Sidney Mills und Jon Notar, hier gibt es den Track gratis zum Download.

via laughingsquid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung