Heute startet mit dem Olympic Channel eines der ehrgeizigsten Vorhaben des internationalen olympischen Komitees (IOC). Künftig soll auch zwischen den Spielen an 365 Tagen im Jahr rund um Olympia berichtet werden. Auf dem Programm stehen Athleten, sportliche Höchstleistungen und große Emotionen. Lest hier, was euch beim Olympic Channel im Einzelnen erwartet und wie ihr den neuen Sender in Deutschland sehen könnt.

 

Olympia 2016

Facts 
Olympia 2016

Video: Die olympischen Spiele 2016

Die Olympischen Spiele 2016

Die Abschlussfeier der 31. Olympischen Sommerspiele ist gerade erst vorbei und bis zu Olympia 2020 ist es noch eine ganze Weile hin. Sportfans, die sich gerade daran gewöhnt haben, jeden Tag einzuschalten und Spitzenathleten bei der Arbeit zuzusehen, könnten demnächst also Entzugserscheinungen bekommen. Abhilfe verspricht indes der neue Fernsehsender Olympic Channel, der heute Nacht an den Start geht. Der Hauskanal des IOC will Sportfans auch zwischen den Spielen an Olympia und überträgt rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sport ist Mord: Die 10 härtesten Sportarten der Welt

Olympic Channel: Neuer Sender des IOC zeigt Olympia-Sport im TV

„Weil 17 Tage nicht genug sind“: So lautet das Motto des Olympic Channel und umschreibt auch schon recht gut die Ziele der Macher vom IOC. Olympia soll nicht nur während der eigentlichen Spiele präsent sein, sondern das ganze Jahr. „Hauptziel des olympischen Kanals ist es, verbunden zu bleiben – mit den olympischen Fans und allen anderen, die das interessiert – und das auch in der Zeit zwischen den Olympischen Spielen“, so IOC-Präsident Thomas Bach.

Olympic Channel: Programm des Olympia-Senders im Überblick

Der Olympic Channel versteht sich als Plattform für Sportfans, die alle Aspekte von Olympia abdecken will. Auf dem Programm stehen daher nicht nur zahlreiche Sport-Events in den verschiedenen olympischen Disziplinen, sondern auch Geschichten und Neuigkeiten aus der Welt des Sports und über die Athleten. Sportfans dürfen sich auf die folgenden Highlights freuen:

  • Wiederholungen von internationalen Wettkämpfen in verschiedenen sportlichen Disziplinen
  • Interviews mit den Athleten
  • Olympische Neuigkeiten
  • Special-Features, z.B. Einblicke in den Alltag von Profi-Sportlern
  • Olympia-Shows
  • Benutzer können sich einen Account anlegen und einzelnen Athleten, z.B. dem Sprinter-Star Usain Bolt oder ihren Lieblingssportarten folgen.

Mit dem neuen Kanal möchte das IOC nicht in Konkurrenz zu den TV-Sendern treten, die auch weiterhin die Übertragungsrechte an den olympischen Spielen behalten. Stattdessen möchte man neue Märkte und Zuschauer erreichen, die im Moment vielleicht nicht unbedingt im TV zu Olympia einschalten. Der Olympic Channel könnte - so die Überlegung - deren Interesse wecken und somit dafür sorgen, dass Olympia auch bei jüngeren Zuschauern mehr Aufmerksamkeit bekommt, die inzwischen immer weniger im traditionellen TV einschalten.

Olympic Channel Banner

So seht ihr den Olympic Channel in Deutschland

Genau deshalb setzt der Olympic Channel auch konsequent auf die neuen Medien. Im „normalen“ Fernsehen wird der Sender nicht übertragen, stattdessen könnt ihr das gesamte Sport-Programm kostenlos im Internet verfolgen.

  • Ruft dazu die Homepage des Olympic Channel in eurem Internet-Browser auf.
  • Auf der Startseite findet ihr verschiedene Menüs und Links zu den einzelnen Streams.
  • Bislang ist das Programm nur in Englischer Sprache verfügbar -nach dem Start heute Nacht sollen in Zukunft auch noch regionalspezifische Programme in den Ländersprachen folgen.
  • Falls ihr die Sport-Streams mobil ansehen wollt, bietet der Olympic Channel in Kürze zudem Apps für iPhone, Tablets und Android-Smartphone an.

480b530c468918e4573418e3af7d5fe1

Noch mehr Sport gefällig? Lest bei uns auch, was euch der neue Sport-Streaming-Dienst DAZN bietet. Wir verraten euch zudem, wie ihr Bundesliga-Fußball im Live-Stream (fast) kostenlos sehen könnt.

Bildquellen: Screenshots/Olympic Channel

Quiz: Kennst du die Sternstunden der Apple-Keynotes?

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?