Oscar 2015: Alle Musik-Momente (Sound of Music, Selma, The Lego Movie)

Philipp Schleinig 2

Die Oscarverleihung ist natürlich eine große Show und so war es auch 2015 wieder der Fall. Wir bekamen einige eindrucksvolle Song-Interpretationen zu hören, die entweder Spaß machten oder Gänsehaut verursachten. Solltet ihr die Oscars 2015 verpasst haben oder einfach die Songs nochmal hören wollen, haben wir hier die perfekte Lösung für euch.

Oscar 2015: Die Musik-Momente der Verleihung

Die Eröffnung

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Marilyn Monroe-Zitate: Sprüche für Tumblr, Facebook, WhatsApp und Co.

Der erste Musik-Moment der Oscarverleihung 2015 war die Eröffnungsnummer von Neil Patrick Harris und die war wirklich großartig! Der Schauspieler und Entertainer würdigte - gemeinsam mit Anna Kendrick, die in ihrer Rolle aus „Into the Woods“ auf die Bühne kam - das Film-Business und die Klassiker, die uns seit Jahrzehnten berühren und begeistern. Als dann noch Jack Black im „Tenacious D“-Stil mitsingt, ist die Nummer perfekt!

Glory aus „Selma“

„Selma“ wurde bei den Oscar-Nominierungen großzügig übergangen, daher war die Kategorie „Bester Song“ besonders wichtig für den Film. Der Song Glory von John Legend und Common mag bedeutungsschwanger und pathetisch sein, doch er ist auch ein verdammter Ohrwurm, der - in Anbetracht der anderen nominierten Songs - zu Recht mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Die Performance bei den Oscars 2015 rührte das Publikum sogar zu Tränen:

Grateful aus „Beyond the Lights“

Der Film „Beyond the Lights“ hat in Deutschland noch keinen Starttermin und es bleibt die Frage, ob der Film überhaupt ins Kino kommen wird. Fakt ist jedoch, dass der Song Grateful für den Oscar nominiert wurde. Und so sorgte Rita Ora für die Darbietung des Songs bei den Oscars 2015.

Everything is Awesome aus „The Lego Movie“

Wenn wir schon bei Glory über einen Ohrwurm geredet haben, dann ist Everything is Awesome natürlich allemal einer! Der Song aus dem wunderbaren und bei den Oscars ignorierten „The Lego Movie“ wurde stilecht mit Lego-Figuren von Tegan und Sara sowie den Jungs von The Lonley Island vorgetragen. Bester Part: Batman bekommt einen eigenen Gesangspart.

Lost Stars aus „Can a Song Save Your Life?

Während der Song Lost Stars in „Can a Song Save Your Life?“ noch mit der annehmlichen Stimme von Keira Knightley vorgetragen wurde, sorgte Adam Levine von „Maroon 5“ bei den Oscars für etwas Stirnrunzeln, zumindest bei mir. Das klang halt einfach auch echt nicht gut. Aber davon könnt ihr euch hier selber überzeugen:

Tribut zu „The Sound of Music“

1965 erschien die Musical-Adaption „The Sound of Music“ (auf Deutsch: „Meine Lieder - meine Träume“) in den Kinos und entwickelte sich schnell auf der ganzen Welt zum absoluten Hit. Julie Andrews erlangte mit der Singrolle große internationale Bekanntheit und bedankte sich bei den Oscars 2015 auch bei der Interpretin Lady Gaga, die ein Medley eindrucksvoll vortrug.

I’m Not Gonna Miss You aus „Glen Campbell: I’ll Be Me“

Country-Sänger Tim McGraw - der Mann mit dem riesigen Cowboy-Hut -  sang den Song I’m Not Gonna Miss You aus dem Dokumentarfilm „Glen Campbell: I’ll Be Me“. Der Film dokumentiert die letzte Tour der Country-Legende Glen Campbell, nachdem diesem Alzheimer diagnostiziert wurde.

Oscar Quiz: Testet euer Wissen über die Oscars!

Du bist ein echter Hollywood-Experte und weißt genau, wann welcher Star wofür einen Oscar gewonnen hat? Dann stell dein Wissen unter Beweis und zeig allen, dass du dich auch mit der Geschichte der Oscars auskennst und nicht nur mit den Preisträgern der letzten zwei Jahre! Viel Vergnügen mit unserem Oscar-Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung