1 von 35 © ©saje / iStock

Am Sonntag, den 3. Februar 2019, herrschte der sportliche Ausnahmezustand in den USA. Die New England Patriots und der GOAT Tom Brady trafen auf die Los Angeles Rams und Quarterback Jared Goff. Selbst hierzulande gibt es seit einigen Jahren eine immer größer werdende Fangemeinde, die American Football und alles rund um die NFL leidenschaftlich verfolgt. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch in Deutschland das Sportevent im TV und Live-Stream zu sehen war.

10% Rabatt mit dem Code „NFLAFFIL“:

Spar-Aktionen zum Super Bowl im NFL Europe Shop *

Super Bowl 2019 Werbung: Was kosten Werbespots während des Events?

Bei Zuschauerzahlen im dreistelligen Millionenbereich und der weltweiten Aufmerksamkeit lassen große Marken die Chance natürlich nicht aus, speziell produzierte „Super Bowl 2019“-Werbung zu senden und so Aufmerksamkeit zu erhaschen. Die Unternehmen lassen sich das Ganze einiges kosten, nicht zuletzt, weil Sendezeit für die Werbespots in den kurzen Pausen und in der Halbzeit enorm teuer ist.

Durchschnittskosten für einen 30-Sekunden-Werbespot beim Super-Bowl-Finale:

  • 2013 lagen die Kosten circa bei 4,2 Millionen US-Dollar.
  • 2018 stieg dieser Wert noch einmal an. NBC verlangte rund 5 Millionen US-Dollar für Werbung während des Events.
  • 2019 wird der Super Bowl von CBS übertragen und man kann erwarten, dass ein Spot dieses Jahr mehr als 5 Millionen US-Dollar kosten wird.

Über die Jahre hat es einen stetigen Anstieg der Werbekosten gegeben. Als Vergleich: 2003 kostete ein kurzer Clip „nur“ 2,15 Millionen US-Dollar.

Wenn ihr euch wie Tom Brady fühlen wollt:

NFL-Trikots günstig bei Fanatics bestellen *

Super Bowl 2019 Werbung: Welche Marken und Videos werden gezeigt?

Um nicht in der Masse der Werbeclips unterzugehen, fehlt es in den Spots nicht an Szenen, die überraschen und somit im Kopf bleiben. Egal ob mit total abgedrehten, witzigen Konzepten oder Cameo-Auftritten von Stars und Publikumslieblingen – auffallen um jeden Preis heißt die Devise. Im letzten Jahr sahen wir Peter Dinklage, Missy Elliott, Busta Rhymes und Morgan Freeman zusammen in einem Werbespot von Doritos. Auch in 2019 sind viele verschiedene Marken dabei.

Super-Bowl-Werbung – folgende Marken sind 2019 unter anderem dabei:

  • Getränkemarken: Anheuser-Busch InBev (Bud Light, Budweiser …), bubly, Pepsi
  • Süßigkeiten, Snacks und Fast-Food: Avocados From Mexico, Devour, Doritos, M&M’s, Planters, Pringles, Burger King
  • Automarken: Audi, Hyundai, Kia, Mercedes-Benz, Toyota
  • Sonstige: Bumble, Colgate, Expensify, Olay, Persil ProClean, SimpliSafe, TurboTax, Turkish Airlines, Verizon, Amazon

Quellen: Statista, Business Insider, AdAge