wahlomat-klein
Drei Wochen vor der Bundestagswahl: Wer noch unentschlossen ist oder seine Entscheidung abklopfen will, findet im Netz einige Entscheidungshilfen. Der praktische Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung ist jetzt mit den aktuellen Fragen online. Außerdem verweisen wir auf die Wahlprogramme als Tag-Wolke und eine Wahl-Fahrt durch die deutsche Provinz.

 

Wahlen

Facts 

1. Wahl-O-Mat

Der Wahl-O-Mat bietet als eine Art Online-Quiz 38 Positionen an, denen man zustimmen kann oder nicht - über die Laufzeit von Atomkraftwerken, Online-Durchsuchung, Steuerfragen, etc. Am Ende wird verglichen, wie viele Übereinstimmungen man mit dem Wahlprogramm welcher Partei hat.

wahlomat1

Eine direkte Wahlempfehlung ist die Maschine nicht, sondern eher eine Einladung, sich die einzelnen Punkte mal genauer anzusehen. Etwa Eltern-unabhängiges BaFöG fordern alle Parteien außer der Regierungskoalition - da sieht die Finanzierung im Detail wahrscheinlich nochmal sehr verschieden aus bei FDP und Linke. Die reinen Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen, mein Test ergab z.B. mehr Übereinstimmung mit der NPD als mit der CDU, was ich mir insgesamt schwerlich vorstellen kann. Um einen Überblick über die Themen und Positionen zu bekommen, ist der Wahl-O-Mat ein Spaß.

2. Wahlprogramme als Tag-Wolken

Die Wahlprogramme auf einen Blick: Die Verbindung der Partei-Schriftwerke mit wordle.net bringt die meistgenutzten Wörter der verschiedenen Parteien an den Tag. Etwa so für die Grünen:

gruene-wolke-christoph-koch

Unabhängig sind wohl zwei Blogger auf diese Idee gekommen. Links in der Vorschau das (schickere) Ergebnis von Christoph Koch (of Headspin-fame), der schon im Juli die Wahl-Clouds sichtbar machte, rechts von Max Kossatz (wissenbelastet.com), der Mitte August auf dieselbe Idee kam. Nur komisch, dass das Ergebnis etwas verschieden ausgefallen ist - die Tendenz ist jedenfalls klar. Zur kompletten Partei-Übersicht geht's hier bei Christoph Koch / Max Kossatz.

3. Die Wahlfahrt 09

Bild
Die Berichterstattung über den Wahlkampf beschränkt sich meist auf die Großstädte, aber wie sieht es eigentlich dahinter aus? Ein mobiles Journalistenbüro geht die 50 Tage vor der Wahl auf Deutschlandreise, durch die nicht-so-großen Städte und Landstriche - von Görlitz bis Leidingen, von Konstanz bis Wismar. Und schreibt, sendet und filmt vom Bauwagen-Büro aus auf wahlfahrt2009.de, wie die Lage jenseits der Metropolen aussieht. Geschichten über Lokalpolitik, Lokalstolz, Integration, Sehenswürdigkeiten, über die Menschen.

Hier geht's zur Seite der Wahlfahrt 09.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Peer Göbel
Peer Göbel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?