„Früher war mehr Lametta“: Bedeutung des Ausdrucks - woher kommt der Spruch, wer hat ihn gesagt?

Martin Maciej 1

Weihnachten steht vor der Tür. Überall hört und liest man „Stille Nacht, heilige Nacht“, „Frohes Fest“ und „Frohe Weihnachten“. Nicht nur an den Weihnachtstagen hört man zudem häufig den Ausdruck „Früher war mehr Lametta“. Doch was bedeutet das eigentlich und woher kommt dieser Weihnachtsspruch?

„Früher war mehr Lametta“: Bedeutung des Ausdrucks - woher kommt der Spruch, wer hat ihn gesagt?
Bildquelle: Chrisstina Morgan via Shutterstock.

Bei Lametta handelt es sich um schmale Metallstreifen, die traditionell als Weihnachtsschmuck an den Weihnachtsbaum gehängt wurden. In der Regel soll das herunterhängende Lametta stellvertretend für Tannenzapfen an Weihnachten stehen.

Woher stammt der Spruch „Früher war mehr Lametta“?

lametta
Bereits 2012 berichtete Die Welt, dass früher mehr Lametta an den Weihnachtsbäumen hing, als es aktuell der Fall ist. Hierzulande ist Lametta kaum noch gefragt. Weihnachtsbäume in Deutschland werden mehr und mehr mit ausgefallenerem Weihnachtsschmuck behängt, die hängenden Fädchen finden sich hingegen kaum noch in deutschen Wohnzimmern.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Die 25 coolsten Adventskalender 2018 für Nerds, Geeks und Freaks.

„Früher war mehr Lametta“: Bedeutung des Ausdrucks

Woher stammt aber nun der berühmte Spruch „Früher war mehr Lametta“? Wie beim berühmten Gedicht „Advent“ hat auch hier der legendäre deutsche Humorist Loriot Einfluss auf den Sprachgebrauch zur Weihnachtszeit. Der Spruch stammt genauso wie das „Advent“-Gedicht aus dem Sketch „Weihnachten bei den Hoppenstedts“ aus der TV-Serie von Loriot aus dem Jahre 1976.

In seiner Rolle als Opa Hoppenstedt bringt Loriot mit dem Spruch „Früher war mehr Lametta“ zum Ausdruck, dass frühere Weihnachtsfeste schöner und besinnlicher von statten gingen. In der Weihnachtsepisode herrscht bei den Hoppenstedts hingegen Stress und Hektik zur Weihnachtszeit. Im Vorfeld des Spruchs wird etwa über das Weihnachts-TV-Programm gestritten. Zudem gibt es in der Familie Uneinigkeit über die Reihenfolge der Bescherung und das Weihnachtsgedicht.

Den Spruch „Früher war mehr Lametta“ findet ihr in der „Loriot – Die vollständige Fernseh-Edition – Alle Sketche und Cartoons aus 40 Jahren“.

Heute könnt ihr den Spruch z. B. verwenden, um auf eigene Art auszudrücken, dass früher alles besser war.

 

Kennst du die Bedeutung der deutschen Feiertage?

Wie gut kennst ihr die deutschen Feiertage? Welches Bundesland hat die meisten davon und wieso gab es schon mal ein Jahr mit zwei Tagen der deutschen Einheit? Beweist euer Wissen in unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • The Last Kingdom Staffel 4: Wie steht es um eine Fortsetzung?

    The Last Kingdom Staffel 4: Wie steht es um eine Fortsetzung?

    Ende November geht es bei Netflix endlich weiter mit der dritten Staffel der Abenteuer in The Last Kingdom. Die neuen Folgen rund um die Geschehnisse von Uhtred sind schnell verschlungen. Da stellt sich die Frage, wie es mit der vierten Staffel von The Last Kingdom aussieht.
    Martin Maciej
  • Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 7: Fortsetzung folgt

    Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 7: Fortsetzung folgt

    „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ gehört zu den beliebtesten Serienumsetzungen mit Geschichten aus dem Marvel-Universum. In bislang fünf Staffeln wurden 110 Folgen gezeigt. Noch vor der Premiere der sechsten Staffel dürfen sich Serienfans freuen: Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.-Staffel 7 ist bereits bestätigt.
    Martin Maciej
  • Fitzek verfilmt: Diese Verfilmungen gibt es

    Fitzek verfilmt: Diese Verfilmungen gibt es

    Im Herbst 2018 kommt man in kaum einer Buchhandlung an einem Tisch vorbei, auf welchem nicht die Werke von Sebastian Fitzek präsentiert werden. Unter den Amazon-Bestsellern* hat sein neuestes Werk „Der Insasse“ einen Dauerplatz in den Top 10. Doch auch im Fernsehen darf man sich Ende 2018 noch auf die eine oder andere Fitzek-Verfilmung freuen.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link