Das Trikot zur WM 2014: Weiße Hosen in Brasilien - und andere DFB-Moden

Peer Göbel

Weiße Hosen, rote Stutzen: Als das WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft im November vorgestellt wurde, gab es wie immer Diskussionen. Das Outfit für die WM 2014 wurde wahlweise als Abklatsch von England oder den Niederlanden, als flügellahmer Klapperstorch oder Stammtisch-Entwurf geschmäht. Inzwischen fühlt es sich schon ganz normal an. Wir zeigen, wie das WM-Trikot im Vergleich mit älteren DFB-Kombinationen abschneidet - und wie man das gute Stück kaufen kann.

Das Trikot zur WM 2014: Weiße Hosen in Brasilien - und andere DFB-Moden

Das WM-Trikot 2014: Weiße Hose (doch, gab’s schon, zuletzt 1974) und ein geschwungener roter Balken vor der Brust, der die deutsche Flagge imitieren soll (mit ganz kleinen Streifen in schwarz und gold am Rand). Natürlich eng geschnitten, oberkörperbetont, gleichzeitig mit Retro-Bündchen. Die Stutzen auch in rot-weiß gemischt. Die offizielle Vorstellung sieben Monate vor der WM 2014 wurde von vielen Diskussionen begleitet, ein Blick in die Geschichte zeigt jedoch, dass es weitaus schlimmere Designs auf dem Platz gab.

Die Trikots sind natürlich auch immer ein Abbild des Zeitgeists - was einem wie der letzte Schrei vorkam, sieht in der Rückschau schon wenige Jahre später wie ein unförmiges Ballon-Blouson aus. Was einem ganz ungewohnt vorkam, war ein Jahr später schon ein „Klassiker“. Das Auswärtstrikot bei der WM 1990 war zwar legendär hässlich (grün schattierte Karos?), wurde aber seinerzeit kaum als abwegig wahrgenommen:

Die Heim-Trikots von 1990 zeigten schon ein ähnliches Brustdesign wie der aktuelle Entwurf, allerdings mit „modernen“ Wellenverläuften:

Ziemlich schlimm auch die augenschmerzenden Schulter-Karos der WM-Kluft von 1994:

Da lobt man sich doch den klassischen Schnitt von 1986:

Bilderstrecke starten
21 Bilder
WM 2014 in Brasilien: die skurrilsten Fan-Bilder (Autos, Häuser, Fan-Artikel und mehr).

WM 2014: Trikot kaufen

Mit dem Durchmarsch des Fußballsports in die Mitte der Gesellschaft ist auch das Trikot der Nationalmannschaft längst zum Verkaufsschlager geworden. Rund eine Million Mal ging jede der letzten Trikot-Generationen über den Ladentisch - und das wird auch zur WM 2014 kaum anders sein.

Im Werbesprech von adidas und DFB wird das neue Trikot mit blumigen Worten bedichtet: „raffiniertes Design mit gedoppelten Ärmelabschlüssen (…) die innovativen Einsätze aus Marquisette an den Seiten und an der Rückenpasse, zeigt die klassischen Elemente neu interpretiert. (…) Die atmungsaktive climacool-Ausrüstung sorgt bei spannenden Spielen und ausgelassenem Jubel für das perfekte Tragegefühl.“ Eben Lifestyle statt praktisches Sport-Hemd.

An den üblichen verdächtigen Verkaufsstellen, beim DFB-Fanshop und bei Amazon kann man ab sofort das . Und wenn erstmal die WM mit dem neuen Outfit in vollem Gange ist, wird es einem ganz normal vorkommen. Und in spätestens zehn Jahren wieder total komisch.

Tipp: Viele Händler reduzieren nach den großen Turnieren ihre Trikots, unter Umständen kann man dann mit einem Schwab-Gutschein, Zalando-Gutschein, einem Mytoys-Gutscheincode (für die kleinen Fußballstars), einem Amazon-Gutschein oder Otto-Gutschein noch mehr herausholen. Auch das Blog des Online-Händlers Asos kürte in einer Liste die coolsten Trikots aller Zeiten.

Mehr zum Thema: An anderer Stelle haben wir schon den WM-Spielplan 2014 vorgestellt, Tipps zum Panini-Sammelalbum, die WM-Songs und alle Lieder der deutschen Nationalmannschaft im Überblick.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung