WWDC 14: OS X 10.10 im Mittelpunkt - manche iOS-8-Features erst im iOS 8.1

Florian Matthey 10

Einen Monat vor dem Start der WWDC 2014 hat sich eine Website in der Gerüchteküche umgehört. Das Ergebnis: Der Fokus dürfte auf OS X 10.10 liegen, manche Features des iOS 8 könnten erst mit dem iOS 8.1 kommen. Auch gibt es neue Apple-TV-Gerüchte.

WWDC 14: OS X 10.10 im Mittelpunkt - manche iOS-8-Features erst im iOS 8.1

OS X 10.10 Syrah – Yosemite?

Die üblicherweise gut informierte Website 9 to 5 Mac will erfahren haben, dass der Fokus der WWDC 2014 in diesem Jahr auf OS X 10.10 liegen könnte. Intern bezeichnet Apple die nächste OS-X-Version zwar nach der Weinsorte Syrah, der letztendliche Name wird jedoch wie bei OS X Mavericks der eines Ortes in Kalifornien sein. Manche rechnen mit der Bezeichnung Yosemite – den Namen eines berühmten Nationalparks hat sich Apple kürzlich für Software schützen lassen.

Jedenfalls wird OS X 10.10 ein größeres Update sein als seine Vorgänger: 9 to 5 Mac berichtet erneut von einem neuen Design, das sich optisch dem des iOS 7 nähert. Es werde schärfere Fenster-Kanten, mehr weiße Flächen und stärker definierte Icons geben. Allerdings werde Apple auch in Zukunft keine komplette Angleichung des iOS und OS X vornehmen – sondern nur da, wo es Sinn ergebe. Es werde für OS X also weiterhin Apps in Fenstern, den Finder und Features wie Mission Control geben.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apple Design Awards 2018: Diese 10 Apps und Spiele haben die Jury begeistert.

iOS 8: Manche Features erst mit iOS 8.1

OS X 10.10 ist für Apple so wichtig, dass das Unternehmen sogar einige Ressourcen von iOS 8 abgezogen haben soll. Das ist insofern bemerkenswert, als das Unternehmen in der Vergangenheit eher den umgekehrten Weg gegangen ist. Die Prioritätensetzung könne bedeuten, dass einige Features, die Apple für die ursprüngliche Version des iOS 8 geplant hat, erst mit dem iOS 8.1 kommen könnten – ähnlich wie es bei CarPlay der Fall war, das Apple erst ins iOS 7.1 integrierte.

Fürs iOS 8 hat die Gerüchteküche schon einige Features vorhergesagt: Eine Fitness- und Gesundheits-App namens Healthbook, eine verbesserte Karten-App mit Unterstützung für öffentliche Verkehrsmittel, eine separate iTunes-Radio-App, die Unterstützung von Voice-over-LTE, TextEdit- und Vorschau-Apps sowie die Integration von Shazam ins Betriebssystem. Ein Feature, das Apple sich fürs iOS 8.1 aufbewahren könnte, sei die verbesserte Karten-App – man wolle sich mit der Integration der ÖPNV-Funktion Zeit lassen, damit diese auch richtig funktioniere.

Als weiteres neues Feature für iOS 8 – oder iOS 8.1 – könnte es eine verbesserte iCloud-Anbindung geben. Apple plane, Entwicklern die Integration von iCloud-Support in eigen Apps zu erleichtern. Außerdem werde Apple das Betriebssystem für den neuen Apple-A8-Chip in zukünftigen iPhones und iPads optimieren. Der Chip werde auf dem Apple A7 aufbauen, jedoch unter anderem leistungseffizienter arbeiten.

Ferner ist die Rede von der flexibleren Unterstützung des Betriebssystems für mehrere Auflösungen. Mit dem iPhone 6 wird sich die Zahl der Auflösungen, die es zu unterstützen gilt, erneut erhöhen, so dass eine flexiblere Handhabung den App-Entwicklern entgegenkommen dürfte.

Apple TV: Bald endlich mit Apps?

Die Unterstützung mehrerer Auflösungen könnte auch für ein weiteres Produkt relevant werden: Das Apple TV. Hier arbeite Apple mit Hochdruck sowohl an neuer Hard- als auch Software – wobei diese nicht zeitgleich erscheinen müssen; denkbar wäre auch, dass die neue Software zunächst für das bisherige Apple TV erscheint. Dieses dürfte dann endlich die Unterstützung von Apps mit sich bringen, denkbar ist auch eine Integration von Siri – sowie des Digital-Kabelfernsehen-Angebots; wenn es Apple denn schaffen sollte, sich mit Rechteinhabern zu einigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung