Neuer Standard für mobiles Internet: Was steckt dahinter

Norman Volkmann 4

Wenn es um das Internet und die mobile Verbindung mit dem Handy geht, kann schnelleres Netz fast nicht schnell genug kommen. Nachdem es LTE inzwischen vor allem in dicht-besiedelten Gebieten gibt, schickt sich nun auch das 5G-Netz an, die Landschaft des mobilen Internets zu übernehmen. Wir sagen euch im Folgenden, wann ihr mit dem neuen Standard rechnen könnt und wie schnell das Netz dann wirklich wird. 

Video: Auch für Vodafone ist 5G die Zukunft

Vodafone: Die Zukunft ist 5G.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen *

Ein mobiles Internet, das bis zu 1.000-mal schneller ist als das LTE-Netz – das klingt zu gut, um wahr zu sein, könnte sich aber schon bald in die Realität verwandeln. Bereits auf dem diesjährigen Mobile World Congress hat Vodafone eine Partnerschaft mit Netzausrüstern angekündigt, um den Standard nach Deutschland zu bringen. Auch die Telekom arbeitet daran, das 5G-Netz Wirklichkeit werden zu lassen und will es dabei als erstes in der Hauptstadt ausprobieren und testen. Wann das passiert und wann es womöglich die ersten Verträge mit 5G geben wird, das verraten wir euch im Folgenden.

Wann wird es das in Deutschland geben?

Auch wenn die Entwicklung des neuen Netz-Standards der fünften Generation mit Hochbetrieb bei den Netzanbietern läuft, wird es noch eine Weile dauern, bis es auch wirklich für euren nächsten Tarif buchbar wird. Solange könnt ihr für den Mobilfunkvertrag durchaus auf LTE vertrauen, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen. Vor 2020 wird das 4G-Netz vermutlich nicht abgelöst werden. Und auch darüber hinaus werden 3G- und 4G-Netze unterhalten. Für die angedachte Leistung lohnt es sich allerdings zu warten.

So schnell ist das neue Netz

Das 5G-Netz soll bis zu 1.000 Mal schneller werden als der bisherige Highspeed-Standard 4G (LTE). Theoretisch decken LTE-Netze Bandbreiten von bis zu 300 MBit/s ab, mit dem 5G-Netz sollen bis zu 10 GBit/s und vereinzelt sogar 20 GBit/s ermöglicht werden. Es gibt viele Visionen der Zukunft in den verschiedensten Technologien. Meist haben sie eine Sache gemeinsam: Die Vernetzung über das Internet. Das Internet der Dinge ist zum Beispiel eine Bezeichnung dafür, dass alle Geräte und Gadgets zu jeder Zeit miteinander kommunizieren und online sind. Dazu braucht es allerdings ein gut ausgebautes und vor allem schnelles mobiles Internet. Mit 5G wäre das möglich.

5G-Netz in Berlin: Ein erster Test

Seit Jahren forschen und tüfteln Netzunternehmen und Wissenschaftler deswegen an dem 5G-Netz, das Daten 1.000-mal schneller übertragen können soll, als der aktuelle LTE-Standard und auch Reaktionszeiten minimiert. Ein erster Feldtest für dieses Netz ist bereits geplant und vom Senat und der Telekom vereinbart worden: So wird in Berlin Charlottenburg eine neue Sendeanlage installiert, die das 5G-Netz im Umkreis von einem Kilometer ermöglicht und mit der dann Tests in Echtzeit durchgeführt werden können. Weitere Tests an zusätzlichen Standorten sind nicht ausgeschlossen und werden in den nächsten Jahren vermutlich noch vermehrt auftreten.

Welche Geräte unterstützen das?

Da sich der Netzstandard noch mitten in der Testphase befindet und vor 2020 keine Marktreife besitzt, könnt ihr aktuell keine Geräte kaufen, die den Standard unterstützen. Die ersten kommerziellen Geräte, die das tun, wird es vermutlich erst 2019 oder 2020 geben. Bis dahin wäre eine Integration einer solchen Technologie noch überflüssig.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link