Samsung Galaxy S6 & iPhone 6: Kickstarter-Case verlängert Akkulaufzeit durch Strahlungsrecycling

Tuan Le 12

Aktuell gibt es diverse spannende Ansätze, mit denen die Smartphone-Akkuprobleme der Gegenwart in Zukunft der Vergangenheit angehören sollen. Ein verwegenes Projekt stellt das Start-Up Nikola Labs derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vor. Durch die Verwertung überflüssiger Strahlung, die Smartphones im Gebrauch abgeben, soll eine spezielle Schutzhülle die Akkulaufzeit der Geräte um bis zu 30 Prozent erhöhen können.

Leere Smartphone-Akkus sollen in Zukunft kein Problem mehr darstellen. Um dies zu realisieren, forschen Unternehmen und Teams rund um den Globus an verschiedenen Lösungen: Die einen versuchen die Kapazität von Akkus zu erhöhen, andere entwickeln Möglichkeiten, um das Aufladen schneller oder - mithilfe von Ultraschall - komfortabler zu gestalten. Von Nikola Labs wird derzeit eine Schutzhülle entwickelt, die die vom Smartphone ausgestrahlten Funkwellen zum Teil wieder in Energie umwandelt.

Nikola Labs Energy Case.

Bei der Verwendung von WLAN, LTE und Co. strahlt das Smartphone den Angaben der Entwickler zufolge Hochfrequenzen aus, die zum größten Teil allerdings gar nicht zur erfolgreichen Datenübertragung benötigt werden. Eben diese überflüssigen Wellen sollen durch das von Nikola Labs entwickelte Case aufgefangen und in Energie umgewandelt werden. Ganz ohne Steckdose kommt man dadurch natürlich nicht aus, zumindest lässt sich die Dauer, mit der ein Smartphone pro Akkuladung auskommt, aber um bis zu 30 Prozent erhöhen – und zwar ohne dass die Verbindung des Smartphones darunter leiden soll.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Energieverbrauch: Das kosten Amazon Echo, Philips Hue, MacBook Pro & Co
Nikola-labs-energy-case
Nikola-labs-energy-case-prototypen
Nikola-labs-energy-case-zwei

Zunächst sollen die Schutzhüllen für das Samsung Galaxy S6 und iPhone 6 entwickelt werden. Verfügbar ist das Case in fünf verschiedenen Farben, wobei weitere Smartphones nach erfolgreicher Finanzierung ebenfalls passende Schutzhüllen erhalten sollen. Derzeit versucht das Start-Up über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter das notwendige Budget in Höhe von 135.000 US-Dollar zu finanzieren. Als Unterstützer der Kampagne erhält man unter anderem die Schutzhülle für 89 anstelle von 99 US-Dollar - ein recht hoher Preis im Vergleich zu regulären Schutzhüllen mit integriertem Zusatzakku. Andererseits gilt es zu bedenken, dass es sich hierbei um eine zukunftsträchtige Technologie handelt und man durch den Kauf der Hülle die weitere Entwicklung der Idee unterstützt.

Interessant ist, dass Forscher der Universität in Washington bereits eine ähnliche Technologie vorgestellt haben, die allerdings nicht die Funkwellen des Smartphones, sondern umliegender WLANs nutzt. Und nun stellen wir uns mal vor, wenn diese beiden Technologien kombiniert und durch effizientere Stromsparmechanismen ergänzt werden – vielleicht wird das Smartphone, das nicht mehr aufgeladen werden muss, ja tatsächlich irgendwann Realität.

Quelle: Nikola Labs, Kickstarter

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung