Powerbank, Akkupacks & USB-Ersatz-Akkus: Die besten externen Batterien im Vergleich [Übersicht]

Johannes Kneussel 8

Wer kennt es nicht, das leidige Thema: Man ist den ganzen Tag unterwegs und nutzt sein Smartphone intensiv, aber bereits Stunden bevor man wieder Zugang zu einer Steckdose hat, ist der Akku schon leer. Wir haben uns für euch externe Powerbanks, Akkupacks und USB-Ersatzakkus angeschaut (von 3.000 bis über 20.000 mAh), die dem Smartphone wieder auf die Sprünge helfen und die Akkulaufzeit signifikant verlängern.

Powerbank, Akkupacks & USB-Ersatz-Akkus: Die besten externen Batterien im Vergleich [Übersicht]

Es handelt sich hierbei um einen Artikel von 2014 der stark überarbeitet und aktualisiert wurde. 

Powerbanks und Akkupacks – Wie funktionieren sie überhaupt? Worauf muss man bei Ersatzakkus achten?

Bei externen Akkus handelt es sich um wiederaufladbare Batterien in einem Gehäuse. Diese können per USB an ein Smartphone angeschlossen werden. Im Normalfall kann man mit den Powerbanks alle halbwegs aktuellen Smartphones, die auf dem Markt verfügbar sind, aufladen – genau genommen ermöglichen die Ersatz-Akkus ein Laden von allen technischen Geräten, die per USB-Kabel aufgeladen werden. Es gibt jedoch einige Dinge, die man beachten sollte.

  • amperemeter
    Hat man einen externen Akku mit 6.000 mAh und ein Smartphone mit 3.000 mAh, heißt das nicht, dass man das Smartphone auch zwei Mal aufladen kann. Wirklich ankommen wird beim Smartphone wesentlich weniger Ladung.
  • Wenn externe Akkus einen höheren Ampere-Wert beim Eingang oder Ausgang haben, heißt das, dass sie theoretisch schneller geladen werden beziehungsweise selbst das Smartphone schneller laden können (hier geht es von 0,x bis zu 2,x A; Ampere=Stromstärke).
  • Dies muss das Smartphone aber auch unterstützen, sonst bringt die zusätzliche Stromstärke in Form der zusätzlichen Amperes keinen Vorteil.
  • Aber auch zum Laden des externen Akkus braucht man einen speziellen USB-Netzadapter, der 1 A oder 2 A unterstützt (diese sind meist nicht im Lieferumfang enthalten). Das normale Smartphone-Ladegerät sollte im Normalfall ausreichen, man kann aber auch . (Das Gerät muss dies aber auch unterstützen)

  • Aktuelle Smartphones lassen sich meist mit 1 bis 2 Ampere laden.
  • Mit kann man die Ladegeschwindigkeit überprüfen. So lassen sich beispielsweise schlechte Kabel ausfindig machen, die den Ladevorgang unnötig verlängern – egal, ob mit einem Standard-USB-Ladegerät geladen wird, oder mit einer Powerbank.
  • Achtung: Die meisten externen Akkus bringen keinen USB-auf-Lightning-Adapter mit. Man kann hier aber einfach sein USB-Lighning-Ladekabel verwenden.

Genauere Erläuterungen zu Stromstärke und Nennleistung von Akkupacks, Powerpacks und anderen Batterien und wie man sein Smartphone am effektivsten lädt, findet ihr hier: 

Bilderstrecke starten
17 Bilder
17 Muttertagssprüche für WhatsApp und Co.: Schön, lustig, kreativ und kurz.

Ersatzakkus & Powerbanks – unsere Bestenliste

Im Artikel findet ihr ausschließlich Akkus und Powerbanks, die bestimmten Qualitätskritieren entsprechen, bei Amazon gute bis sehr gute Bewertungen haben und zum großen Teil auch bei uns bereits im Einsatz waren.

Power-Banks im Bereich 3.000 mAh

Externe Akkus im Bereich 3.000 mAh passen problemlos in die Hosen- oder Jackentasche, reichen aber lediglich dafür aus, ein Smartphone (je nach Nennleistung) maximal einmal aufzuladen.

Anker Astro Mini Akku-Pack

anker-astro-mini

  • Nennleistung: 3.200 mAh
  • Größe: 95 x 23 x 23 mm
  • Gewicht: 85 gr

  • Ausgang: 1 A
  • Eingang: 0,8 A
  • Besonderheiten: Form eines großen Labellos, verschiedene Farben verfügbar, PowerIQ-Technologie, Alu-Gehäuse

Beschreibung:

Beim handelt es sich um einen sehr handlichen externen Akku. Allerdings ist der Ausgang mit 1 A für neuere Smartphones knapp bemessen. Schön ist allerdings die Form, auch bei den verschiedenen Farben sollte für jeden die richtige dabei sein. Besonderheit: Das Anker-Akkupack kommt mit PowerIQ-Technologie daher, die sich in unserem Test des USB-Ladegerätes als sinnvoll herausgestellt hat.

Zubehör: USB-Netzkabel, Reisetäschchen, Bedienungsanleitung

Preis: Um 13 Euro

Anker Astro Mini bei Amazon kaufen *

EasyAcc U-Bright Powerbank

easyacc

  • Nennleistung: 3.000 mAh
  • Größe: 107,2 x 24,2 x 22 mm
  • Gewicht: 68,6 gr

  • Ausgang: 2,1A
  • Eingang: keine Angabe (vermutlich 1A)
  • Besonderheiten: integrierte LED-Taschenlampe (0,5W), vier LED-Leuchten für Ladestandsanzeige

Beschreibung:

Die habe ich selbst in Benutzung. Die Verarbeitung ist klasse, der „Stift“ passt gut in die eigene Hosentasche. Die LED-Taschenlampe ist hell und verbraucht nicht viel Energie. Das AC-Laden wird von den meisten Handys direkt erkannt, man kann also mit 1 oder 2 A laden (je nach Smartphone). Das Zubehör ist für den Preis üppig.

Zubehör: Mikro-USB-Kabel (20cm), Mikro-USB-Kabel (60cm), Halsband, Armband (Handgelenk)

Preis: Um 13 Euro

EasyAcc U-Bright bei Amazon kaufen *

COM-PAD Ersatz-Akku

powerbank

  • Nennleistung: 3.000 mAh
  • Größe: 92 x 21 x 21 mm
  • Gewicht: 70 gr

  • Ausgang: 1 A
  • Eingang: 1 A
  • Besonderheiten: LED-Anzeige, Alu-Gehäuse, verschiedene Farben verfügbar

Beschreibung:

Die Powerbank von COM-PAD kommt ebenfalls in einem Aluminiumgehäuse daher. Vor allem die geringen Abmessungen und das niedrige Gewicht sprechen für dieses Modell. Leider ist der Akkupack mit 16 Euro auch das teuerste der drei Modelle.

Zubehör: USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung, Tasche

Preis: Um 16 Euro

TeckNet POWER-BANK iEP330 Mini bei Amazon kaufen *

Externe Ersatzakkus - Schnellüberblick

Geräte Anker Astro Mini EasyAcc U-Bright  COM-PAD Ersatz-Akku
Nennleistung 3.200 mAh 3.000 mAh 3.000 mAh
Maße 95 x 23 x 23 mm 107,2 x 24,2 x 22 mm 92 x 21 x 21 mm
Eingang 0,8 A ? (1 A) 1 A
Ausgang 1 A 2,1 A 1 A
Preis ~ 13 Euro ~ 13 Euro ~ 16 Euro

Ausstattung und Zubehör sind bei dem Gerät von EasyAcc am Besten, Anker bietet am die größte Nennleistung für die Größe und die gute PowerIQ-Technologie zum Optimieren der Ladegeschwindigkeit, während man bei der COM-PAD Powerbank die besten Maße für einen Transport in der Hosentasche vorfindet. 

Alternative externe Akkus im Bereich 3000mAh *

Power-Banks im Bereich 6.000 mAh

Externe Akkus im Bereich 6.000 mAh passen teilweise noch in die Hosen- oder Jackentasche (je nach Volumen der Tasche) und reichen aus, um ein Smartphone 2 bis 3 Mal (je nach Batteriegröße) aufzuladen.

Anker Astro 

anker-astro


Nennleistung: 6.400 mAh

  • Größe: 120 x 90 x 30 mm
  • Gewicht: 141 gr

  • Ausgang: 2 A
  • Eingang: 1,2 A
  • Besonderheiten: LED-Leuchten zeigen Nennleistung an, verschiedene Farben verfügbar, PowerIQ zur Optimierung der Ladegeschwindigkeit

Beschreibung:

gehört einer neueren Generation an und unterstützt auch das Laden mit 2 A. Das Gerät kommt in einem schicken schwarz (oder zwei anderen Farben) und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass der Eingang mit 1,2 A geladen werden kann. Mit dem entsprechenden Netzteil-Adapter kann man den Akku also etwas schneller laden als die anderen Modelle in diesem Bereich.

Zubehör: USB-Ladekabel, Tasche, Bedienungsanleitung

Preis: Um 23 Euro

Anker Astro bei Amazon ansehen *

 EasyAcc iChoc Zusatzakku

ichoch

  • Nennleistung: 5.000 mAh
  • Größe: 31 x 70 x 8 mm
  • Gewicht: 132 gr

  • Ausgang: max 2,5 A
  • Eingang: 2 A
  • Besonderheiten: Vier LED-Leuchten für Ladestandsanzeige, zwei Ladeausgänge, Taschenlampe, zwei Ladeausgänge

Beschreibung:

Die Powerbank bietet zwar mit 5.000 mAh etwas weniger Nennleistung als andere Geräte in unserem Vergleich, dafür sind die Abmessungen einfach unschlagbar. Nur 0,8 cm dick, damit kann man den Akku zusammen mit dem Smartphone in die Hosentasche stecken, ohne dass es zu sehr stören sollte. Außerdem kann man mit dem iChoc zwei Geräte gleichzeitig laden, mit maximal 2,5 A. Ein spezielles Ladegerät, um den Akku mit den möglichen 2 A zu laden, ist nicht im Lieferumfang enthalten. Schade.

Zubehör: Bedienungsanleitung

Preis: Um 23 Euro

EasyAcc iChoc bei Amazon kaufen *

Den iChoc gibt es auch direkt mit Lighning-Anschluss für euer iPhone:

iChoch mit Lightning-Anschluss bei Amazon kaufen *

RAVPower Luster 6000

powerbank

  • Nennleistung: 6.000 mAh
  • Größe: keine Angabe
  • Gewicht: keine Angabe

  • Ausgang: 2,1 A
  • Eingang: 1,5 A
  • Besonderheiten: LED-Statusanzeige, Taschenlampe, verschiedene Farben verfügbar, iSmart-Technologie

Beschreibung:

Der Luster von RAVPower ist für eine Nennleistung am günstigsten und lässt sich mit 1,5 A auch schnell laden. Der Ausgang ist mit 2,1 Ampere ebenfalls großzügig bemessen. Zusätzlich kommt die Powerbank mit iSmart-Technologie, was das Gleiche wie Ankers PowerIQ ist.

Zubehör: USB-Kabel, Bedienungsanleitung

Preis: Um 18 Euro

TeckNet POWER-BANK iEP360 bei Amazon akufen *

 Externe USB-Ersatz-Akkus - Schnellüberblick

Geräte

Anker Astro 2. Gen.

EasyAcc iChoc RAVPower Luster 6000
Nennleistung 6.400 mAh 5.000 mAh 6.000 mAh
Maße 120 x 90 x 30 mm 31 x 70 x 8 mm ?
Eingang 1,2 A 2 A 1,5 A
Ausgang 2 A 2,5 A 2,1 A
Preis ~ 23 Euro ~ 23 Euro ~ 18 Euro

Man kann bedenkenlos zum Luster-Power-Pack von RAVPower greifen, wer es noch schmaler möchte, wird mit dem iChoc von EasyAcc glücklich. Der Ersatzakku von Anker bringt am meisten Nennleistung mit und kommt mit PowerIQ.

Alternative externe Akkus im Bereich 6.000mAh *

Auf den nächsten Seiten geht es weiter mit externen Akkus im Bereich 10.000+ mAh.

Weitere Artikel zum Thema externe Akkus und Akkulaufzeit:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung