Alienware 13, 15 & 17 Gaming-Notebooks mit Skylake-Prozessoren angekündigt

Peter Hryciuk

Die erst vor wenigen Tagen offiziell vorgestellten Alienware 13 R2, 15 R2 und 17 R3 Gaming-Notebooks sind ab sofort auch mit Intel Skylake-Prozessoren der 6. Generation erhältlich. Präsentiert wurden die Geräte noch mit der 5. Generation, woraufhin das Unternehmen eine Upgrade-Garantie ausgesprochen hat. Notebooks, die zuvor gekauft wurden, können nun kostenlos auf den neusten Stand gebracht werden. Damit hat Alienware deutlich schneller auf die neue Prozessor-Generation reagiert, als erwartet wurde. Scheinbar haben die Verkaufszahlen mit den alten Prozessoren nicht mehr gestimmt.

Alienware 13, 15 & 17 Gaming-Notebooks mit Skylake-Prozessoren angekündigt

Alienware Gaming-Notebooks erhalten Skylake-Upgrade

Alienware hat den Verzicht auf die neusten Intel Skylake-Prozessoren bei den Alienware 13 R2, 15 R2 und 17 R3 Gaming-Notebooks damit begründet, dass die Verfügbarkeit der CPUs nicht eindeutig geklärt war. Das Unternehmen wollte die neuen Geräte aber sofort in den Handel bringen und hat demnach auf die 5. Generation gesetzt. Für die Kunden, die sich eines der Notebooks zwischen dem 27. August und 28. September gekauft haben, gibt es ein kostenloses Upgrade-Programm in den USA. Angekündigt wurden die neuen Modell am 29. September. Demnach hat das Unternehmen damals schon gewusst, dass es in Kürze neue Prozessoren geben wird und man die neusten Käufer nicht damit enttäuschen kann, wenn es so schnell ein Upgrade gibt.

Die neuen Intel Skylake-Prozessoren stehen für die Alienware 13 R2, 15 R2 und 17 R3 Gaming-Notebooks in verschiedenen Versionen zur Wahl. Alienware lobt in dem Fall die spürbar gesteigerte Leistung und auch deutlich höhere Laufzeit, die damit nun erreicht wird. Damit hat Alienware relativ zügig auf die neuen Prozessoren umgeschwenkt, nachdem die Konkurrenz im Grunde komplette auf die Skylake-Generation gesetzt hat. Die neue Genereation der Notebooks steht ab sofort auch in Deutschland zur Wahl. Man kann sich sein Gaming-Notebook also bereits jetzt mit Intels neuster CPU und leistungsstarken Grafikkarten zusammenstellen. Als Betriebssystem ist und bleibt aber weiterhin Windows 8.1 vorinstalliert. Das Upgrade auf Windows 10 müssten die Käufer selbst vornehmen. Im nachfolgenden Video wird das neue Alienware 15 R2 mit Skylake-Prozessor vorgestellt.

Wäre eins der Alienware-Notebooks etwas für euch?

via dell via slashgear

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung