Android vs. iOS: Wie Emojis für Missverständnisse in Chat-Gesprächen sorgen

Tuan Le 15

Dass Android– und iOS-Nutzer häufig ganz unterschiedlich ticken, ist ein weit verbreitetes Vorurteil. Vielleicht ist es in der einen oder anderen Unterhaltung weniger der harmonische Konsens, der fehlt, sondern das richtige Emoji. Wie eine Studie der University of Minnesota nun ergeben hat, sorgen die unterschiedlichen Darstellungsweisen der bunten Gesichter teilweise für arge Missverständnisse.

Android vs. iOS: Wie Emojis für Missverständnisse in Chat-Gesprächen sorgen

Emojis stellen in der heutigen Kommunikation ein wichtiges Instrument dar, um Gefühle zu übertragen: Ein Großteil der tagtäglichen Kommunikation vieler Menschen findet über geschriebenen Text statt, der – sofern man keine prosaischen Texte verfassen möchte – häufig die emotionale Komponente zu kurz kommen lässt. Nicht selten wirken Textnachrichten ohne jegliche Emojis unwillkürlich sehr kalt oder abweisend, selbst wenn das Gegenüber dies gar nicht gewollt hat. Um Missverständnisse zu vermeiden, schickt man daher konventionell bei nahezu jedem zweiten Satz auch das entsprechende Emoji hinterher, damit der Gesprächspartner die Nachricht auch ganz sicher korrekt versteht – so zumindest die Intention.

Darstellung der Emojis rufen unterschiedliche Gefühle hervor

grinning

Die University of Minnesota hat in einer neuen Studie untersucht, welche Gefühle bestimmte Emojis bei den Testpersonen hervorrufen. Allen voran bei dem berühmt berüchtigten grinsenden Smiley (oben in der Darstellung unter iOS) unterscheiden sich die Assoziationen der Probanden teilweise enorm drastisch. Von einer Skala von -5 bis 5 konnten die Testpersonen angeben, wie negativ beziehungsweise positiv sie dem Emoji gegenüberstehen. Wie in der Statistik zu sehen ist, gingen die Interpretationen weit auseinander.

Emoji-grinning

Im Grunde genommen ist das auch nicht verwunderlich: Der grinsende Smiley kann zum einen als Ausdruck der Freude interpretiert werden, ebenso aber auch als Grimasse, die eine Reaktion auf etwas eher unerfreuliches darstellt – zumindest in der iOS-Variante, wobei auch die iOS-Nutzer untereinander unterschiedlicher Meinung sind, was das Emoji bedeutet.

Ohne die Interpretation des Kontexts kann es da schnell zu Missverständnissen kommen, was sich bei Nutzung unterschiedlicher Smartphones sogar noch verstärkt. Im Vergleich zu den entsprechenden Emojis von Microsoft, Samsung, LG und Google, ist das iOS-Grinsen nämlich das einzige, was von den Nutzern auch verstärkt zum Ausdruck negativer Emotionen eingesetzt wird. So nützlich Emojis also auch sind: In manchen Situationen sollte man sich nicht darauf verlassen, dass sie allein dem Gegenüber klar machen, was man eigentlich von ihm will.

Quelle: Grouplens (University of Minnesota) via The Verge

LG G4 bei Amazon kaufen * LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: WhatsApp-Smilies und ihre Bedeutung

WhatsApp-Smilies und ihre Bedeutung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung