Apple Pay und Google Pay: Diese Banken sind empfehlenswert

Monika Mackowiak 2

Mobile Payment scheint in Deutschland endlich anzukommen. Nach Google Pay ist nun auch Apple Pay hierzulande offiziell nutzbar. Doch nicht alle Banken unterstützen das Bezahlen mit dem Smartphone. Wir stellen zwei Geldinstitute vor, die sowohl Google Pay als auch Apple Pay bereits jetzt anbieten.

Apple Pay und Google Pay: Nicht alle Banken sind an Bord

Während viele Internetbanken Mobile Payment bereits unterstützen, sträuben sich vor allem die klassischen Banken gegen eine Zusammenarbeit mit Apple und Google. Die Sparkassen oder VR-Banken unterbreiten ihren Kunden lieber eigene Konzepte zum Bezahlen mit dem Smartphone.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
GIGA-Jahresrückblick: Das waren unsere persönlichen Highlights 2018

Mit Apple Pay arbeiten bereits viele Geldinstitute zusammen und 2019 kommen weitere hinzu. Deutlich schlechter sieht es dagegen bei Google Pay aus. Bislang unterstützen nur N26, Comdirect, Commerzbank und Wirecard den mobilen Bezahldienst aus Mountain View. Zumindest kann man statt seiner Hausbank auch Paypal als Zahlungsmittel bei Google Pay einrichten.

Ein Grund für dieses Ungleichgewicht ist, dass man ohne Apple überhaupt nicht mit dem iPhone bezahlen kann. Mit einem Android-Smartphone dagegen kann man auch ohne Google Pay bezahlen, zum Beispiel mit der „Mobiles Bezahlen“-App der Sparkasse.

So richtet man Apple Pay auf dem iPhone ein:

Apple Pay Einrichtung auf Deutsch: Ein erster Blick.

Mobile Payment: Diese Banken sind empfehlenswert

Das Hadern mit Apple Pay und Google Pay könnte die Geldinstitute letztlich jedoch viele Kunden kosten, denn ein Bankenwechsel war noch nie so einfach wie heute. Oftmals bekommt man sogar noch eine nicht unerhebliche Willkommensprämie. Wer beispielsweise zur Comdirect wechselt, bekommt 100 Euro plus weitere 48 Euro über 24 Monate gutgeschrieben. Darüber hinaus bieten Internetbanken, wie N26 und Comdirect nicht nur moderne Dienstleistungen wie Mobile Payment an, sondern verlangen auch keine Kontoführungsgebühren und man bekommt eine kostenlose Kreditkarte.

Die wesentlichen Vorteile von N26 und Comdirect auf einen Blick:

Comdirect N26
Apple Pay? Ja Ja
Google Pay? Ja Ja
Kostenloses Girokonto? Ja Ja
Kostenlose Kreditkarte? Ja, Visa Ja, Mastercard
Kostenlose Bargeldabhebung? Ja, mit der Visa-Karte Maximal 5 kostenlose Bargeldabhebungen
Willkommensbonus? 100 Euro + 2 Euro pro Monat über 2 Jahre Nein
Zum Angebot

Zum kostenlosen Girokonto von Comdirect*

Zum kostenlosen Girokonto von N26*

Würdet ihr die Bank wechseln, um Google Pay und Apple Pay nutzen zu können? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung