Android: Private Daten sicher vom Smartphone löschen

Jan Hoffmann

Wer sein Android Smartphone oder Tablet beispielsweise verkaufen möchte, sollte sicherstellen, dass alle privaten Daten wie Fotos, Kontakte oder Videos von dem Gerät entfernt wurden. Mit welchen Maßnahmen Ihr alle Daten garantiert unwiderruflich löschen könnt, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Android: Private Daten sicher vom Smartphone löschen

Wenn es darum geht, das eigene Smartphone oder Tablet komplett zu formatieren und alle Daten zu löschen, greifen die meisten Nutzer zu der in Android integrierten Funktion „auf Werkseinstellungen zurück“, besser bekannt als „Factory-Reset“, welche laut Google „alle Daten auf dem Telefon“ ins Daten-Nirvana schickt. Damit sollte das Gerät reinen Gewissens bei beispielsweise Ebay verkauft werden können - oder etwa doch nicht?

Laut einer Studie des Antivirenprogramm-Herstellers Avast ist die Zurücksetzen-Funktion nicht so wirksam, wie von vielen Android-Nutzern angenommen. Das Sicherheitsunternehmen hatte 20 gebrauchte Android-Smartphones erstanden und konnte mehr als 40.000 Fotos, 750 E-Mails und SMS-Nachrichten sowie 250 Kontakte wiederherstellen. Doch wie kann man seine Daten möglichst sicher entfernen?

Private Daten vom Android Smartphone löschen

Bilderstrecke starten
17 Bilder
17 Muttertagssprüche für WhatsApp und Co.: Schön, lustig, kreativ und kurz.

1. Daten verschlüsseln

Bevor man einen Factory Reset durchführt, sprich das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzt, empfiehlt es sich, alle Daten auf dem Smartphone zu verschlüsseln. Die Funktion ist in den Einstellungen zu finden und kann je nach Datenmengen mehrere Minuten oder Stunden in Anspruch nehmen. Außerdem muss der Akku eures Smartphones für diesen Vorgang komplett aufgeladen sein.

2. Gerät zurücksetzen

Sind alle Daten auf eurem Smartphone oder Tablet verschlüsselt, könnt ihr den Factory Reset durchführen. Begebt euch dazu in die Geräte-Einstellungen und sucht die Option „Sichern & Zurücksetzen“. Zuvor solltet ihr natürlich ein Backup all eurer Dateien angelegt haben, es sei denn, ihr benötigt diese nicht mehr.

3. Speicher überschreiben

Damit garantiert keine Dateien mehr wiederhergestellt werden können, muss der Flash-Speicher eures Smartphones mit Nullen oder anderen nutzlosen Dateien überschrieben werden. Anschließend sollte man erneut einen Factory Reset durchführen.

Wer dieses recht aufwendige Prozedere nicht selbst in die Hand nehmen möchte, findet einige hilfreiche Apps im Google Play Store. Kostenlos erhältlich ist beispielsweise das an der ETH Zürich entwickelte „Shredroid“. Wer ein wenig Kleingeld in die Hand nehmen möchte, sollte sich für 0,73 Cent die App „Nuke My Phone“ genauer anschauen. Diese Anwendungen übernehmen meist sogar Schritt 1 und 2 für euch.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Wollt ihr hingegen fälschlicherweise gelöschte Daten wiederherstellen, haben wir auch dafür eine passende Anleitung parat:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung