Android 4.4: Zeigen diese Fotos echte KitKat-Screens?

Amir Tamannai 26

Sowohl bei 9to5Google als auch bei der Android Police hat ein anonymer Informant mutmaßliche Screenshots eines Nexus 4 abgeladen, das bereits mit Android 4.4 KitKat läuft. Darauf zu sehen: Der Home- und Infoscreen, eine neu designte SMS-App und ein frischer Dialer. Im Netz ist nun eine Diskussion über die Echtheit der Bilder entbrannt: Während die Android-Polizisten an der Legitimität zweifeln, hält 9to5 die Fotos für plausibel — wir selbst wandeln irgendwo dazwischen.

Android 4.4: Zeigen diese Fotos echte KitKat-Screens?

Vor der Analyse hier erst einmal die Bilder des Anstoßes:

android-4-4-Home
android-4-4-System
android-4-4-SMS
android-4-4-Dialer

Und der Vollständigkeit halber und zum Vergleich noch ein Screenshot der Icons in der Notification-Bar unter Android 4.4, der bereits vorgestern veröffentlicht wurde und allgemein für echt gehalten wird — auch wenn wir ihn ob des Kuchen-Logos nach wie vor noch skeptischer beäugen, als die obigen Fotos (für alle, die es nicht mitbekommen haben: Android 4.4 heißt jetzt KitKat, nicht mehr Key Lime Pie):

android-4.4-Notbar

Die Punkte, an denen sich die Skeptiker bei Android Police nun reiben, sind vielgestaltig — da wäre zunächst das inkonsistente „Flat-Design“, das auf dem Homescreen zu sehen ist: Zwar wurden die erkennbaren Symbole für Chrome, Play Music, SMS und Dialer allesamt „geplättet“, allerdings offensichtlich in unterschiedlicher Art und Weise; während Chrome komplett flach ist, wirken Dialer und SMS-App weiterhin durch Schatten und Ebenen eher tief. Wir stimmen der Android-Polizei zu, dass dies ziemlich unwahrscheinlich für ein 4.4-Redesign anmutet. Allerdings: Zuletzt haben wir ein ähnliches Flat-Design (auch der Google-Symbole) schon auf den neuen ASUS-Geräten Transformer TF701 und Padfone Infinity gesehen — und dass ASUS aktuell einer von Googles engsten Hardwarepartnern ist, ist kein Geheimnis.

Weiterhin fällt die transparente Navigatonsleiste am unteren Bildschirmrand auf sowie die ebenso nicht deckende Benachrichtigungsleiste oben; auch wenn Android Police diese für unsinnig hält, denken wir, dass so etwas durchaus im Rahmen des Möglichen und sogar praktisch wäre. Vergleicht man die Bilder der Dialer- und der SMS-App so scheint es auch, als könnte die Navigationsleiste sich dynamisch etwaiger Scrollbarkeit einer App anpassen: Während sie im nicht-scrollbaren Dialer schwarz ist, wirkt sie in der Messaging-Anwendung grau respektive transparent.

android-4.4-navbars

Die Notification-Bar wiederum scheint auf den vorliegenden Screenshots auf dem Homescreen transparent zu sein, sich innerhalb einer App dann aber mehr oder weniger deckend an deren Farbschema anzupassen.

android-4.4-notbar-home

android-4.4-notbar-apps

Weitere Verwunderung ruft Mr. Jingles, das kleine Glockenmännchen, das den Nutzer in der SMS-App begrüßt, hervor — ist dies doch aktuell Google+ vorbehalten. Wir finden allerdings, dass es nur konsequent von Google wäre, dieses Symbol auch in Android und damit auch als Benachrichtigungs-Logo zum Beispiel für SMS einzuführen.

Zusammengefasst werfen die heute geleakten Bilder tatsächlich mehr Fragen auf, als dass sie befriedigende Antworten geben — dennoch würden wir nicht so weit gehen, sie als komplette Fälschungen abzutun. Zwar sind die Kritikpunkte von Android Police weitestgehend legitim, dennoch ist derer keiner ein K.O.-Kriterium dafür, dass das, was wir heute zu Gesicht bekommen haben, nicht doch ein echter Ausblick auf Android 4.4 sein könnte.

Oder was denkt ihr — dreiste Fälschungen da oben? Oder echte Bilder der kommenden Android-Version?

Bilder und Quellen: 9to5Google.com, Android Police [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung