Android 4.4.3 KitKat: Infos zu Neuerungen geleakt – ausschließlich Bugfixes [Gerücht]

Frank Ritter 21

Zweimal war in den vergangenen Tagen bereits von einem neuen kleinen Versionssprung bei Android die Rede, nun gibt es erstmals Details zum Inhalt der nächsten Android-Version 4.4.3. Den Kollegen von Android Police wurden detaillierte Informationen zum nächsten Update für die jüngste OS-Iteration KitKat zugespielt.

Android 4.4.3 KitKat: Infos zu Neuerungen geleakt – ausschließlich Bugfixes [Gerücht]

Wenig verwunderlich handelt es sich ausschließlich um Bugfixes, also Fehlerbehebungen, davon aber gleich mehrere Dutzend. Willkommen sind die in jedem Fall, sorgen sie doch für ein stabileres Android-Erlebnis – nur, wer sich trotz des Mikro-Versionssprunges einige neue Funktionen erhofft hatte, dürfte enttäuscht werden – die hebt sich Google für den nächsten größeren Versionssprung auf

Kommen wir zu den genannten Neuerungen, die sich teilweise explizit auf das Nexus 5 beziehen, im Einzelnen:

  • Fix für den gelegentlichen Verlust von Datenverbindungen
  • Fix für den Kamera-Bug, dank dem der Prozess „mm-qcamera-daemon“ für einen extrem hohen Akkuverbrauch sorgte.
  • Fixes für den Kamera-Fokus im regulären und HDR-Modus
  • Fix für einen Power Manager Display Wakelock
  • Diverse Bluetooth-Bugfixes
  • Fix für eine Ursache gelegentlicher plötzlicher Neustarts
  • App-Verknüpfungen wurden nach Updates manchmal entfernt, wird behoben
  • USB Debugging – Security Fix
  • App-Verknüpfungen – Security Fix
  • Fix für WLAN-Autoverbindungen
  • Andere Kamera-Fixes
  • Fehlerbehebungen für MMS, E-Mail/Exchange, Kalender, Personen/Telefon-App/Kontakte, DSP, IPv6, VPN
  • Fix für LED-Benachrichtigung bei verpassten Anrufen
  • Untertitel-Fehlerbehebungen
  • Fehlerbehebung für Kurve in Datenverbrauchs-Statistik
  • Fix für Internet-Telefonie
  • Fix zur FCC Compliance
  • Verschiedenes

Laut Android Police muss die Liste nicht vollständig sein, es kann sich bis zum Release des Updates noch manches ändern. Die Quelle lieferte zudem den, teils verfremdeten, Screenshot eines About-Screens von einem aktuellen Testbuild mit.

android-4-4-3-nexus-5-screenshot-leak

Nachdem wir bereits von KTU65 und KTU72B gehört hatten, wird hier die Buildnummer KTU8 angegeben. Es ist zwar nicht ersichtlich, aber wahrscheinlich, dass danach noch eine Stelle folgt – somit wäre der Build irgendwann im Zeitraum zwischen dem 21. und 28. März (Veröffentlichungszeitpunkt des Android Police-Artikels) erstellt worden und damit brandneu.

Wann Android 4.4.3 auf die Nexus-Geräte und in das AOSP losgelassen wird, weiß aktuell keiner genau. HTC-Insider LlabTooFer gab auf Twitter zwar an, dass er das Update für Mitte April erwarte; angesichts der zunehmenden Leakdichte können wir uns aber auch vorstellen, dass der Release schon früher erfolgt – pure Spekulation, die aber auf Erfahrungswerten beruht.

Welchen der genannten Bugfixes in Android 4.4.3 erwartet ihr am sehnlichsten? Schreibt uns einen Kommentar.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link