Android 4.4.3: Noch in dieser Woche für Moto X, Moto G & Moto E, ab sofort für GPE des Galaxy S4, HTC One (M7) und Xperia Z Ultra

Tuan Le 18

So schnell kann es gehen: Seit gestern werden die Besitzer von Nexus-Geräten mit Android 4.4.3 bedient, doch unter anderem scheinen auch bei Motorola die Vorbereitungen bereits im Voraus angelaufen zu sein. Noch in dieser Woche soll es folglich ein Update auf 4.4.3 KitKat für das Moto X, Moto G und Moto E geben. Zudem kommen Besitzer der Google Play Editionen des Samsung Galaxy S4, HTC One (M7) und Sony Xperia Z Ultra ebenfalls in den Genuss einer neuen Firmware.

Android 4.4.3: Noch in dieser Woche für Moto X, Moto G & Moto E, ab sofort für GPE des Galaxy S4, HTC One (M7) und Xperia Z Ultra

Android 4.4.3 für Motorola Moto X, Moto G und Moto E - zunächst in den USA

motorola-moto-x-eric-1

Motorola war bis zu der jüngst stattgefundenen Akquisition durch Lenovo ja ohnehin eine „Google Company“ und orientierte sich bei der Firmware für die aktuellen Smartphones stets recht stark an Stock Android. Erfreulicherweise hat dies für die Nutzer des Motorola Moto X, Moto G (Test) und Moto E die Konsequenz, dass neue Android-Versionen innerhalb von kürzester Zeit ihren Weg auf die Smartphones finden - wie Motorola nun mitteilte, wird Android 4.4.3 zunächst bei Besitzern der T-Mobile-Variante des Motorola Moto X landen, im Anschluss werden die US-amerikanischen Besitzer des Moto G und Moto E bedient werden. Zwar gibt es über einen Release des Updates hierzulande leider noch keine Informationen, aber zumindest versprach Motorola, dass das Moto E auch das nächste größere Android-Update erhalten werde.

Motorola-Moto-X-Changelog-4.4.3-

Laut Motorola gibt es mit Android 4.4.3 nicht nur einen neuen Dialer, sondern auch weitere Verbesserungen bezüglich der Stabilität, des Android Frameworks, der Sicherheit sowie des Energiemanagements durch eine Anpassung des Leistungsprofils. Gerätespezifisch soll das Update für das Moto X die Fotoqualität gerade bei Verwendung des Blitzlichts sowie der Frontkamera in dunkler Umgebung verbessert werden, zudem kann die Aufnahme von Videos auf dem Moto X und Moto G nun mit einer eingeblendeten Taste pausiert beziehungsweise wieder aufgenommen werden. Mit „Motorola Alert“ gibt es schließlich noch ein ganz neues Feature, mit dem in festgelegten Zeitabständen vorgefertigte Textnachrichten an ausgewählte Kontakte gesendet werden können.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Google Play Edition des Samsung Galaxy S4, HTC One (M7) und Sony Xperia Z Ultra erhalten ebenfalls Android 4.4.3 KitKat

Android-4.4.3-update-screenshot-GPE-HTC-One-M7-galaxy-s4

Von der schnellen Verfügbarkeit von Android-Updates profitieren seit jeher auch die Google Play Editionen aktueller (und ehemals aktueller) Flaggschiffe. Ironischerweise erhalten daher sowohl das Samsung Galaxy S4 (Test) als auch das HTC One (M7,Test) noch vor ihren Nachfolgern das Update auf Android 4.4.3, ebenso wie das Sony Xperia Z Ultra (Test) - dies gilt hierbei natürlich jeweils nur für die Google Play Editionen mit Stock Android. Die Größe des Updates liegt je nach Gerät zwischen 150 und 160 MB, bis auf Verbesserungen bei der Performance und der Stabilität werden in der Beschreibung keine weiteren Veränderungen genannt. Viele Nutzer berichten bereits davon, das OTA-Update erhalten zu haben, doch wer ungeduldig ist und die OTA-Files manuell flashen möchte, findet im Folgenden die notwendigen OTA URLs:

HTC One M7 GPE 4.4.3 (KTU84L) OTA URL - Android 4.4.2 (KOT49H) vorausgesetzt

Samsung Galaxy S4 GPE 4.4.3 (UCNE3) OTA URL - Android 4.4.2 (UCML4) vorausgesetzt

Sony Xperia Z Ultra GPE 4.4.3 (KTU84L) - noch nicht verfügbar

Habt ihr schon Android 4.4.3 auf euren Geräten erhalten? Schreibt uns eure Erfahrungen mit dem Update wie immer unten in die Kommentare.

Quelle: Motorola [via AndroidCentral, AndroidPolice]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung