Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5-Artikel der Woche (KW 29)

Amir Tamannai

In der vergangenen Woche sind die androidnext-Charts ausgefallen, Grund dafür waren am Sonntag über uns hereinbrechende Leaks und Neuigkeiten zum Motorola Moto X und dem HTC One mini. Diese Woche geht es etwas gemütlicher zu und wir können uns ganz entspannt den Geschehnissen der Vortage widmen — die dann auch vom Moto X und dem HTC mini dominiert wurden.

Top 5 der meistgelesenen Artikel

Den Anfang macht auf Rang 5 allerdings zunächst das Nexus 4, für das ein auf Android 4.3-basierender Firmware-Dump aufgetaucht ist, der sich inzwischen via Zip-File und Recovery ganz unkompliziert installieren lässt.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

Platz 4 schnappt sich dann aber das eingangs erwähnte Moto X: Am Sonntag veröffentlichte der kanadische Provider wohl zu voreilig ein Werbevideo zum Moto X und es tauchten Screenshots auf, die die Spezifikationen des Mittelklasse-Smartphones preisgaben. Inzwischen ist Motorola selbst freilich in die Offensive gegangen und so gab es gestern sogar schon erste Renderbildchen des finalen Gerätes zu bewundern.

Was uns Mittwoch noch als Gerücht erreichte und inzwischen auf Postion 3 der Charts rangiert, könnte Freitag ebenfalls durch einen Provider bereits bestätigt worden sein: Das Samsung Galaxy Note 2 wird Android 4.2 wohl auslassen und vom Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt dann direkt mit Android 4.3 versorgt werden. Ob das auch für das Galaxy S3 gilt, ist aktuell noch etwas unsicherer, als beim Note 2.

Endlich sind sie da, die Google Play-Geschenkkarten und können mittlerweile in einigen Super- und Elektronikmärkten der Republik gekauft werden. Bis zur flächendeckenden Verfügbarkeit wird wohl noch ein wenig Wasser diverse deutsche Flüsse herunterfließen, erste Sichtungen werden derweil auf Rang 2 im Kommentarbereich unter unserem Artikel zum Thema gesammelt.

Der meistgelesene Artikel der Kalenderwoche 29 auf androidnext ist dann unser Leak vom Sonntag, der noch vor der offiziellen Vorstellung des HTC One mini am Donnerstag, dessen Spezifikationen verkündete und den kompakteren One-Ableger in Form von Fotos zeigte.

Top 5 der Redaktion

Nicht immer sind die Artikel, die viel geklickt werden, auch die, die uns beim Schreiben besonders am Herzen lagen, oder die thematisch die spannendsten, aufschlussreichsten oder unterhaltsamsten Geschichten erzählen. Aus diesem Grund folgen hier fünf weitere Meldungen, die wir androidnextler für mindestens ebenso lesenswert, wie die Chartstürmer da oben halten:

Da wären vorrangig natürlich unsere aktuellen Ausgaben des blub! und des F&A zu nennen, die man noch nicht mal lesen muss, sondern ganz passiv über YouTube konsumieren kann.

Das Nexus 7 2, auch als New/Neues Nexus 7 bekannt, könnte uns am Mittwoch bei einem Frühstücks-Event in Mountain View präsentiert werden. Ein vorheriger Leak zeigte uns das mutmaßliche Google-Tablet bereits im Video — und sprach zunächst gar von 4 GB RAM! Inzwischen wurde das Missverständnis aufgeklärt, es finden sich wohl doch nur ganz gewöhnliche 2 GB RAM im Tablet.

Das HTC One S sollte ursprünglich — wohl auch im Hinblick auf die Wachablösung durch das One mini — nicht mehr in den Genuss von Android 4.2 Jelly Bean kommen. Nun, Petitionen können zuweilen doch Hersteller Berge versetzen und so deutet sich inzwischen ganz vorsichtig ein Einlenken HTCs in diesem Politikum an.

LG hat den Namenszusatz „Optimus“ aus der Bezeichnung seiner Flaggschiffe verbannt; und weil das den Koreanern sogar eine eigene Pressemitteilung wert war, nennen wir das kommende Snapdragon 800-Smartphone natürlich gerne nur noch LG G2 — das hat sich in der vergangenen Woche ebenfalls in einem Leak gezeigt und ließ sowohl einen wechselbaren 2.540 mAh-Akku als auch einen microSD-Kartenslot erkennen.

Knaller-Meldung zum Abschluss, die uns gestern erst in Haus flatterte: Ein Screenshot der Android.com-Webseite, der eine Kurzbeschreibung von Android 4.3 zeigt, lässt hoffen, dass mit der nächsten OS-Version ein Umschalten zwischen Stock- und Hersteller-Benutzeroberfläche möglich sein wird — OMFG!

Mit dieser fast-zu-gut-um-wahr-zu-sein-Meldung schließen wir die Charts für diese Woche — träumt den verbleibenden Sonntag von UI-Wechseln, einem Nexus 7 2, Frühstücken mit Sundar Pichai und Frank und mir beim Eisessen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung