Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5-Artikel der Woche (KW 34/2013)

Andreas Floemer 2

Eine weitere August-Woche neigt sich dem Ende. Dies bedeutet, dass es wieder einmal an der Zeit ist, die vergangene 34. Kalenderwoche Revue passieren zu lassen. Was euch und die Redaktion bewegt hat, erfahrt ihr in unseren androidnext-Charts.

Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5-Artikel der Woche (KW 34/2013)

Die meistgelesenen Artikel der 34. Kalenderwoche

Fangen wir mit Position fünf an. Diese belegt das große Update der YouTube-App auf Version 5.0: Google hat die Anwendung seines beliebten Video-Netzwerks generalüberholt. Die neue App verfügt jetzt über ein Karten-Design à la Google Now, ferner lassen sich Videos innerhalb der Anwendung in Hintergrund ansehen. Wer das Update noch nicht bekommen hat, kann sich in unserem Artikel die APK-herunterladen und manuell installieren.

Auf die YouTube-App folgt ein weiteres Update, bei diesem handelt es sich allerdings nicht um eine App, sondern um einen frischen Build für das Nexus 4 und das Nexus 7 (2013) mit der Nummer JSS15Q. Unter anderem behebt dieser Fix das bekannte Multitouch-Problem des neuen Google-Tablets. Einen Tag später stellte sich übrigens heraus, dass der Build lediglich für das neue Nexus 7 bestimmt ist. Rang vier geht also an das Nexus-Update.

Platz drei belegt ein weiteres Google-Produkt – allerdings ein noch unveröffentlichtes. Die Rede ist vom Nexus 5, das angeblich ein erstes Mal auf einem Foto zu sehen sein sollte. Dass wir es mit einem Fake zu tun hatten, stellte sich bereits wenige Stunden später heraus. @evleaks, der den Fake entlarvte, deutete zudem an, dass das nächste Nexus womöglich doch von Motorola stammen könnte.

Rang zwei unserer Lesercharts belegt ein recht brisantes Thema, das sich um den beliebten Messenger WhatsApp und den SoftwareMod WhatsApp+ dreht: Die WhatsApp-Entwickler haben ihre Anwälte auf den Mod-Entwickler losgelassen; dieser lässt sich indes nicht unterkriegen und hat für September bereits eine neue Version angekündigt.

samsung-gratis-zubehoer-aktion

Der Titel „Meistgeklickter Artikel der Woche“ geht an die Zubehör-Aktion von Samsung: Die Südkoreaner bieten seit Anfang dieser Woche eine Reihe an Zubehör wie Flipcover, Ladekabel und dergleichen für Käufer eines der neuen Galaxy S4-Modelle an. Der versprochene Gesamtpreis für die Pakete liegt zwar nicht ganz bei den angegebenen 100 Euro, aber wie heißt es so schön: „Einem geschenkten Gaul…“

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Was die androidnext-Redaktion bewegt hat

Unser allwöchentlicher blub! ist mittlerweile bei Ausgabe 45 angelangt. In der neuen Folge dreht es sich thematisch um Google Keep, LGs G2 zum Kampfpreis von 499 Euro und das Über-Display von den Südkoreanern. Außerdem quatschen Frank und Amir noch über internet.org, ein neues Google-Patent mit dem sich der Lockscreen ortbasiert mit höherer Sicherheit versehen lässt, und über die Updates der Chrome-Beta und Riptide GP2.

Wer sich dafür interessiert, was wir so auf unseren Smartphones laufen und welche Apps und Widgets wir auf unseren Homescreens abgelegt haben, sollte sich unsere gestern gestartete Serie „Homescreen-Stories“ zu Gemüte führen. Den Anfang macht Amir mit seinem Galaxy S3.

Homescreen-Story-Amir-08-13

Wo wir schon bei Nabelschau sind: Wer auf der Suche nach guten und zugleich schicken Apps für seinen Androiden ist, sollte sich den Tumblr Android Niceties näher ansehen. Dieser liefert euch eine Sammlung an sehr gut designten Apps und soll mitunter Entwicklern als Inspiration für ihre eigenen Anwendungen dienen.

Etwas entrüstet hat uns die News über einen unter Umständen anstehenden Verkauf des Smartphone-Spezialisten HTC. Den Taiwanern geht es ob der vielversprechenden neuen One-Serie nicht sonderlich rosig. Als Kaufinteressenten steht das chinesische Unternehmen ZTE und Gerüchten zufolge auch Huawei und Lenovo auf dem Plan – mehr dazu in unserem umfangreichen Artikel.

Während manche Hersteller aus dem Reich der Mitte mit dem Kauf von HTC liebäugeln, ist der chinesische Hersteller Oppo dabei, mit seinem nächsten Topmodell N1 mit allerlei Teaser-Fotos in einschlägigen Netzwerken Aufmerksamkeit zu erhaschen. Ein Foto, das auf eine touchsensitive Rückseite des N1 hindeuten soll, stieß bei dem US-amerikanischen Newsoutlet Venture Beat auf wenig Gegenliebe, das Foto wurde gar als sexistisch gewertet. Als Antwort auf diese Unterstellung postete OPPO nun ein Bild, das einen Männerrücken mitsamt „Trollface“ zeigt. Ob die Reaktion seitens OPPO angemessen ist, lädt zur Diskussion ein. Eines ist sicher: Dass ein Hersteller auf diese Weise reagiert, ist zumindest unüblich und lädt zum Schmunzeln ein.

oppo-n1-teaser-1

Das war es auch schon mit unserem Wochenrückblick. Damit seid ihr nun auf dem aktuellen Stand, was die Android-News der ausgehenden Woche angeht. Wir wünschen einen beschaulichen Restsonntag  und bis morgen!

Wer auf dem aktuellen Stand bleiben will, was in der Android-Welt passiert, folgt uns einfach auf Google+Facebook und/oder Twitter – einen RSS-Feed haben wir übrigens auch. Bis dahin!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung