Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 15/2014)

Andreas Floemer

Das war sie beinahe, die Kalenderwoche 15. Zum runden Abschluss fehlen nur noch unsere androidnext-Charts. Unser Top 5+5-Wochenrückblick dreht sich unter anderem – wie soll es anders sein – um den Verkaufsstart des Samsung Galaxy S5. Allerdings gab es in der Android-Welt noch andere spannende Themen, die wir nicht außen vor lassen können und wollen. Los geht’s.

Die meistgelesenen androidnext-Artikel der Woche

Was Project Svelte für Android 4.4 KitKat ist, wird Project Hera offenbar für die nächste große Android-Iteration werden. Ein erster Screenshot der Hera Gmail-App ist nun geleakt worden. Viel zu erkennen ist indes nicht, denn Google beabsichtigt, native und Web-Apps zu verschmelzen. Dieser Artikel schafft es auf Rang 5.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

Platz 4 hat sich in dieser Woche der Android-Release des Telltale Zombie-Adventures Walking Dead: Staffel 1 erarbeitet. Alles, was ihr über das Game zum Comic und zur Serie wissen müsst, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Das Sharp Aquos Xx 302SH wird es aktuellen Informationen zwar nicht in unsere Gefilde schaffen, das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von über 80 Prozent und seine restliche Ausstattung haben unseren Vorstellungsartikel zu diesem Smartphones dennoch auf Rang 3 katapultiert.

Sharp-Aquos-Xx-302Sh-1

Angesichts dessen, dass am letzten Freitag das Samsung Galaxy S5 weltweit in den Verkauf ging, verwundert es wenig, dass Themen zu dem neuen Topmodell aus Südkorea es in die oberste Riege unserer Android-Charts geschafft haben. Rang 2 belegt aus diesem Grund eine Übersicht der Verkaufsaktionen Samsungs sowie Informationen zu „abgreifbaren“ Goodies.

Kurz vor dem Verkaufsstart des Galaxy S5 hat Samsung noch die offiziellen Verkaufspreise bekannt gegeben. Zudem sind Details zu den verbauten Sensoren an die Öffentlichkeit gelangt – diese Galaxy S5-Sammelnews erreicht Platz 1 und damit die Top-Position der Lesercharts.

Was die androidnext-Redaktion bewegt hat

Wie üblich besteht unser Wochenrückblick aus zwei Teilen. Während es im ersten Part um die meist aufgerufenen Artikel geht, greifen wir in einem weiteren Teil Themen auf, die wir redaktionsintern für relevant halten, die es jedoch nicht in die Leser-Top-5 geschafft haben.

Die chinesischen Newcomer OnePlus rühren seit Wochen schon gewaltig die Marketing-Trommel und haben viele Eckdaten ihres Erstlings, dem One Plus One, bereits veröffentlicht. Nun ist außerdem klar: das „perfekte Smartphone“, wie Unternehmenschef Peter Lau es bezeichnet, wird es auch nach Deutschland und Österreich schaffen - und zwar zum Preis von unter 350 Euro.

Die Entwicklung des modularen Smartphones, das unter der Bezeichung „Project Ara“ mittlerweile unter Google-Ägide gebaut wird, schreitet mit großen Schritten voran. Noch in diesem Monat sollen wir einen ersten funktionierenden Prototypen zu Gesicht bekommen. Wir sind schon sehr gespannt darauf!

project-ara-pins

Google unterstützt Samsung mittlerweile tatkräftig beim Rechtsstreit gegen Apple. So hat Android Vizechef Hitoshi Lockheimer als Zeuge vor Gericht ausgesagt und bekräftigt, dass Google sein mobiles OS entwickelt hat, ohne sich bei Apple bedient zu haben.

Das israelische Unternehmen StoreDot arbeitet derzeit daran, eine Technologie zur Marktreife zu bringen, mit der sich Smartphone-Akkus in nur 30 Sekunden aufladen lassen.

Seit dieser Woche fungiert WhatsApp nicht mehr nur als Anbieter der größten Messenger-App sondern ist in Deutschland auch als Mobilfunkanbieter mit eigener SIM-Karte unterwegs.

Das war’s auch schon. Wir wünschen einen guten Start in die neue Woche,

Euer Team von androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung