Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 24/2014)

Frank Ritter

Und schon wieder ist eine Woche herum. Was sie im brachte, mal abgesehen von ein paar sehenswerten WM-Spielen, erfahrt ihr gebündelt in unserem androidnext-Wochenrückblick – wie immer in Form einer Top 5+5-Liste.

Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 24/2014)

Top 5 der Leser

Zunächst die 5 meistgelesenen Artikel der Woche, sortiert nach der Klickzahl der Besucher aller Besucher auf androidnext.de:

Interessantes Bildmaterial, das wir da zu Gesicht bekommen haben: Das Samsung Galaxy F ist darauf zu sehen, mitsamt extrem schmaler Bezels und einer Oberseite, die runder ist als die Unterseite. Damit ist das Gerät, trotz größerem Display, fast genauso groß wie das reguläre Galaxy S5. Platz 5 für diese Nachricht.

Bei einem Onlinehändler war die Moto 360 kurz zu sehen. Entsprechend wissen wir jetzt, wie viel (oder wenig) die Smartwatch kosten soll (oder könnte). Platz 4 für diese Nachricht.

Das LG G3 könnte noch eine weitere Variante mit besserer Hardware bekommen – ein Eintrag auf einer LG-Website weist darauf hin. Der 3. Rang gebührt dieser Meldung.

Ebenjenes LG G3 konnte nun in einem groß anlegten Akkutest überzeugen und sich in Sachen Lebensdauer pro Ladung gegen zahlreiche andere Oberklasse-Smartphones durchsetzen. Diese Meldung schafft es auf den 2. Platz.

Könnte ein von Google getwitterter Android-Screenshot einen Hinweis drauf enthalten, dass die nächste OS-Version Android 5.0 heißen wird? Dieser bei näherer Betrachtung gar nicht so weit hergeholten Frage gehen wir in der News-Meldung auf Platz 1 nach.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Top 5 der Redaktion

Und nun noch die „Editor’s Picks“. Fünf Themenbereiche oder Artikel, die wir als relevant einstufen, obwohl sie nicht da oben standen.

Das neue Berechtigungssystem für App-Installationen und -Updates im Play Store hat uns schwer beschäftigt. Zunächst berichteten wir über den Sachverhalt, dann kommentierten wir, warum diese Änderung, trotz aller Kritik, durchaus sinnvoll sein könnte und heute präsentierten wir noch ein Xposed-Modul, das die alte Variante beinahe wiederherstellt.

Ein paar spannende Technologien, die die mobile Zukunft prägen könnten, haben wir auch gesehen: extrem hoch auflösende und Strom sparende Mirasol-Displays, gekrümmte Bildsensoren für bessere Bildqualität von Kamerasensoren, neue Arten der Touchscreen-Bedienung, eine Google Glass-App, die Hörgeschädigten helfen kann, Gespräche besser zu verstehen und deutlich besser gegen Bruch und Riss gesicherte Displaygläser. Wir leben in spannenden Zeiten!

Aber auch in gefährlichen, zumindest wenn man sich auf billige Klone von bekannten Smartphones einlässt. Ein solches China-Smartphone erwies sich jetzt nämlich als Spywareschleuder – und sollte tunlichst gemieden werden.

Wie sehen Android-Apps in einem Jahr aus? Nun, genauso wie Googles Apps im Netz und unter iOS – zumindest wenn die Gerüchte um das Quantum Paper stimmen, die Googles visuellen Masterplan für die nächsten Jahre skizziert.

Und dann hat Samsung noch seine Galaxy Tab S-Serie mit einem 8,4- und einem 10,5-Zoller präsentiert. AMOLED-Displays auf solchen Displaydiagonalen bislang ein Novum. Wir sind gespannt, ob das einen optischen Unterschied zu guten LC-Displays macht und ob sich die Geräte gut verkaufen.

So viel von unserer Top 10. Bleibt uns abschließend noch auf einen netten Deal von heute hinzuweisen: Zwei Amazon-Geräte – ein Kindle Fire HD-Tablet mit 32 GB Speicher und ein Paperwhite 3G E-Reader – sind derzeit für 99 Euro zu haben.

Einen guten Start in die neue (WM-)Woche wünscht
das androidnext-Team

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung