Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 40/2013)

Amir Tamannai 3

Mit dem heutigen Leak der Service-Anleitung des LG-D821 aka Nexus 5 oder 4 (2013) erreicht die Flut an Gerüchten rund um das kommende Google-Smartphone ihren vorläufigen Höhepunkt — der Weg dahin war gespickt mit Meldungen zu mutmaßlichen Spezifikationen und Software-Details, wovon unsere dieswöchigen androidnext-Charts deutlich zeugen. Blicken wir also zurück auf eine Kalenderwoche 40, die ganz im Zeichen des von LG gebauten Smartphones stand.

Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 40/2013)

Die meistgelesenen Artikel der Woche

Wie gesagt, die vergangene Woche war eine LG-Woche — denn die Koreaner bauen nicht nur erneut das nächste Nexus-Smartphone, sondern haben dieser Tage auch das G2 in Deutschland in den Handel gebracht. Unser Testbericht des 5,2-Zollers findet sich zum Einstieg in die Charts auf Rang 5 wieder.

Jetzt aber, Nexus 5: Wobei — nach unserem Gerüchte-Roundup zu urteilen, könnte es durchaus sein, dass das Nexus 5 gar nicht Nexus 5, sondern Nexus 4 (2013) heißt; ganz so wie das diesjährige Nexus 7 ja auch den Namenszusatz (2013) trägt. Was außerdem noch zu Preis und möglichem Vorstellungstermin des 5-Zollers vermutet wird, lest ihr auf Platz 4.

Etwas mehr Fokus auf die auf dem Nexus 5 / 4 (2013) installierte Android-Version 4.4 KitKat legt derweil die Meldung auf Position 3, die ein Log-File sowie einen Screenshot, die beide von einem Nexus 5 stammen sollen, darlegt und analysiert.

Ebendieses Log-File lieferte uns ein paar Tage später weiteren Anlass zur Spekulation: So scheint es, als unterstütze das Nexus 5 glücklicherweise wieder den USB-OTG-Modus, praktisch beispielsweise zum leichten Einspielen von Daten über einen USB-Stick. Außerdem ahnten wir dadurch am Mittwoch schon, dass die verbaute 8 MP-Kamera von einem optischen Bildstabilisator unterstützt werden wird. Dafür gibt’s Rang 2.

Meistgelesener Artikel der Vorwoche aber auf Position 1 ist einer, der gar nichts mit LG oder KitKat oder Nexus zu tun hat — dafür aber mit Samsung: Ein französischer Mobilfunk-Provider hat die Termine für die Android 4.3-Updates für Galaxy S4, S3 und Note 2 bestätigt. Danach wäre das S4 noch im Oktober dran, das S3 würde im November folgen und das Note 2 schließlich würde im Dezember bedacht werden.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren.

Was die androidnext-Redaktion bewegt hat

Einen blub! gab es diese Woche erneut nicht — dafür bitten wir um Entschuldigung. Wir bereiten da gerade eine kleine Überraschung für die 50. Ausgabe vor …

Dafür haben uns aber einige andere Meldungen bewegt, allen voran das Theater um das Galaxy Note 3 und die Sperre bestimmter SIM-Karten aus fremden Regionen: Wie es ausschaut, besteht diese nun doch und könnte via Software-Update gar auch auf alte Geräte ausgerollt werden. Glücklicherweise hat sich die Android-Modder-Community bereits daran gemacht, Gegenmaßnahmen zu entwickeln.

Plants vs. Zombies 2 ist endlich im Play Store eingetroffen — kann aber in vielen Regionen einschließlich Deutschland immer noch nicht heruntergeladen werden. Es gibt aber Mittel und Wege, sich den Garten-Defense-Titel doch schon jetzt aufs Smartphone zu holen, die wir im zugehörigen Artikel erklären.

Überall Werbung: Letzte Woche erfuhren wir nicht nur, dass Instagram seine Nutzer bald mit Kaufempfehlungen in der Timeline beglücken wird, auch Google wird wohl seine Gmail-App über kurz oder lang mit Reklame durchsetzen, erste Sichtungen entsprechender Einträge in der Anwendung gibt es bereits.

Star Command, das spaßige aber bockschwere Star Trek-Managament-Spiel, ist im Rahmen des Humble Mobie Bundles 2 für Android verfügbar; wir sind ein bisschen durch den Weltraum gewarpt und haben die ersten, noch entspannten Missionen für euch abgefilmt. Aber seid gewarnt: Kurz nach Ende der Dreharbeiten wurde es auf meinen Schiff richtig anspruchsvoll!

Unsere letzte Reminiszenz an eine Meldung aus der Vorwoche, schließt den Kreis, indem sie einen Ausblick auf die kommende Woche gibt: Dann schon könnte Samsung endlich ein erstes Gerät mit gebogenem Display offiziell machen, Konkurrent LG will aber ebenfalls noch im Oktober nachziehen — oder Samsung gar zuvorkommen. Wir sind gespannt und werden nächste Woche die Augen nach krummen Screens offen halten.

Euch bis dahin einen schönen Sonntag!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung