Android-Charts: Die androidnext-Top 5+5 der Woche (KW 43/2013)

Amir Tamannai 6

Da ist sie endlich wieder, die Winterzeit — und so sehr wir uns aktuell über die gewonnene Stunde Wochenende freuen, so deutlich markiert die Zeitumstellung auch den endgültigen Abschied vom Sommer 2013: Ab sofort werden die Tage wieder merklich kürzer, in weniger als zwei Monaten ist Weihnachten schon wieder überstanden und das Jahr 2014 mit CES, MWC und zig anderen Veranstaltungen klopft an. Verweilen wir an diesem langen Sonntag aber noch ein wenig im Hier und Jetzt und blicken in den androidnext-Charts zurück auf die Geschehnisse der Vorwoche — die wieder einmal ganz im Zeichen des immer noch nicht vorgestellten Nexus 5 stand.

Man mag es kaum glauben, aber den Einstieg in unsere Charts belegt nicht etwa Googles nächstes Smartphone sondern der Nachfolger eines der beliebtesten und besten Shooter-Spiele für das Android OS: Dead Trigger 2 von Entwickler Madfinger Games kann seit Donnerstag kostenlos aus dem Play Store geladen werden und bietet erneut jede Menge grafisch ansehnlichster Zombie-Zerballerei — dafür gibt’s Platz 5.

Jetzt ist aber Nexus 5-Time. Obwohl, ne, immer noch nicht ganz: Am 24.10. ist irgendetwas bei Google passiert, was mit den Play Services zu tun hatte. Ein Event, das im Vorfeld fälschlicherweise als eventuelle Launch-Bühne für das Nexus 5 interpretiert wurde, feierte lediglich diverse Titel aus dem Play Store ab. Was da genau abgelaufen ist und wie es zu dem Missverständnis kam, erklären wir auf Rang 4.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

So, jetzt aber wirklich: Nachdem das Nexus 5 also ein ums andere Mal nicht vorgestellt wurde, sprechen neueste Gerüchte auf Position 3 nun von einer Präsentation am 28. Oktober und einer Verfügbarkeit bereits ab dem 31. desselben Monats — das wären dann der morgige Montag und der kommende Donnerstag. Wir sind gespannt, halten Augen und Ohren offen und lassen es euch selbstredend umgehend wissen, sobald irgendetwas offiziell wird.

Wer — wenn es denn dann endlich soweit ist — schon bestens vorbereitet sein und ganz cool bereits alle Fakten zum Nexus 5 kennen möchte, dem sei unser Schwerpunkt auf Platz 2 ans Herz gelegt: Kollege Andreas hat darin am Anfang der Woche alle bekannten Fakten, Spezifikationen und Spekulationen zum kommenden Google-Flaggschiff zusammengetragen und gut verdaulich aufbereitet.

Und natürlich handelt auf der meistgelesene Artikel der Kalenderwoche auf Rang 1 vom Nexus 5: Wie sehr oder wenig sich dieses nach aktuellem Kenntnisstand vom LG-Bruder G2 (Test) unterscheidet, stellt eine schöne Vergleichsgrafik anschaulich dar.

Nexus 5, Nexus 5, Nexus 5 … mancher Leser fordert schon, gar nicht mehr über das nächste Google-Smartphone zu berichten, bis es endlich wirklich da ist. DWerden wir natürlich nicht tun, glücklicherweise gibt es aber neben diesem einen Gerät auch genug andere Dinge zu berichten — was wir ebenfalls fleißig getan haben, wie die folgenden fünf Artikel zeigen.

Das Sony Xperia Z1 hat unseren Testparcours durchlaufen und sich mit 4,3 von 5 Punkten ordentlich, wenn auch nicht herausragend geschlagen — was toll ist, am neuen Sony-Flaggschiff und was uns nicht ganz so gut gefiel, erfahrt ihr im gewohnt umfangreichen Review-Artikel.

Bleiben wir kurz bei Sony, denn die Japaner könnten Mitte November einen Traum vieler Smartphone-Fans mit Abneigung gegen Riesen-Geräte wahr werden lassen: Mit dem Z1 s präsentiert uns das Unternehmen am 12.11. in Shanghai unter Umständen die internationale Version des Z1 f — ja, das ist das Z1 in klein (4,3 Zoll, 720p) aber mit „ausgewachsener“ Hardware (Snapdragon 800).

Kein micro SD-Slot am Smartphone? Gibt’s da was von Kickstarter? Gibt es: Der kleine Meenova-Adapter kostet nur 11 Euro, ist kleiner als eine 2 Euro-Münze und rüstet micro SD-Kompatibilität über den Micro-USB-Port nach. Wir haben die kompakte Lösung für Speicher-Freaks bestellt und ausprobiert.

Die Kameras aktueller Smartphones werden immer besser … oder etwa doch nicht? Kollege Frank hat sich den Status quo der Android-Smartphone-Knipsen angesehen, sich geärgert und diesem Ärger in einem Meinungsartikel Luft gemacht.

Die großen PC- und Konsolen-Spiele drängen mehr und mehr auch auf den mobilen Markt, Battlefield 4 stellt da keine Ausnahme dar: So sind Versionen des Shooters für Android-Smartphones und -Tablets bereits in der Mache — was genau die können sollen und bieten werden, erfahrt ihr in der korrespondierenden Meldung.

Und das war sie, die letzte Sommerwoche des Jahres 2013 — guten Start in die Winterzeit, bis morgen!

Euer androidnext-Team

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung