Android Device Manager: Google-Service zum Finden von gestohlenen/verlorenen Smartphones angekündigt

Frank Ritter 20

Eine Situation, die man niemandem wünscht, aber jedem passieren kann: da passt man mal einen Moment in der Kneipe, der Disco, dem Bus oder am Strand nicht auf, schon ist das Handy weg. Mit etwas Glück hat man das teure Ding nur irgendwo liegen lassen, im schlimmsten Fall wurde das Gerät gestohlen. Google wird mit dem Android Device Manager in Kürze einen Dienst einführen, der das Auffinden und Fernlöschen von Smartphones ermöglichen wird.

Wer schon einmal erlebt hat, dass das eigene Smartphone verschwunden ist oder gestohlen wurde, wird sich an das schreckliche Gefühl erinnern, welches der Verlust verursachte. Ärgerlich ist nicht nur, dass man ein sündhaft teures Stück Technik nun neu kaufen muss. Auch sind die sensibelsten Daten – Fotos, Kurznachrichten und Mails, Kontakte, Passwörter zu Webdiensten und Zugänge zu Social Networks möglicherweise in den Händen zwielichtiger Unholde.

Apple bietet für das iPhone per iCloud schon lange einen Dienst an, mit dem man gestohlene oder vergessene Handys orten kann, gegebenenfalls gar aus der Ferne löschen kann. Einige Android-Gerätehersteller (Samsung FindMyPhone, Sony MyXperia) und Entwickler von Drittanbieter-Apps wie Cerberus, AndroidLost und Avast AntiTheft (Schwerpunkt zum Thema) sind ebenfalls auf den Zug aufgesprungen und bieten einen vergleichbaren Funktionsumfang.

Dass diese „Insellösungen“ jedoch nur von einem Bruchteil der Android-Nutzer verwendet werden, liegt auf der Hand. Nicht nur wir wünschten uns, dass Google endlich eine zentrale Lösung zum Orten und Fernlöschen von Smartphones einführt.

Nun ist es endlich soweit: Gestern Abend stellte Google eine neue Funktion von Android vor, die in Kürze allen Geräten ab Android 2.2 Froyo zur Verfügung stehen wird: der Android Device Manager. Mit diesem lässt sich, wie bei Apple und Drittherstellern, die Position eines Gerätes bestimmen und es nötigenfalls löschen. Ebenfalls möglich ist es, das Gerät klingeln zu lassen – auf höchster Lautstärke, selbst wenn das Gerät eigentlich auf „still“ eingestellt ist.

Der Android Device Manager soll noch in diesem Monat veröffentlicht werden. Neben einem Webdienst wird es auch eine App geben. Wir informieren natürlich, sobald der Dienst online geht.

Quelle: Google Blog, Android Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung