Android-Games: Google stellt „Spiele-Automaten“ mit Google Play-Anbindung in Tokio auf

Frank Ritter 5

Mobile Spiele kann man jetzt auch am Automaten erwerben — zumindest in Japan: In Tokio hat Google jetzt mobile Verkaufsstationen für Games aus dem Play Store aufstellen lassen, Touchscreen, NFC-Download und Geräteverleih inklusive.

Android-Games: Google stellt „Spiele-Automaten“ mit Google Play-Anbindung in Tokio auf

Wenn man viel im öffentlichen Nahverkehr unterwegs ist, kann einem schnell langweilig werden. Noch eklatanter als in Berlin, wo der Weg von einem beliebigen Punkt A zu einem beliebigen Punkt B mit den „Öffis“ lediglich die sprichwörtliche Dreiviertelstunde dauert, ist das in solchen Metropolen wie dem Großraum Tokio, wo man auch schon einmal Stunden im Pendlerzug zubringen kann. Gut, wenn man mobile Zerstreuung in Form von Spielen auf dem Handy dabei hat. Um deren Neuerwerb zu vereinfachen, hat Google nun drei mit Touchscreens ausgestattete Verkaufsautomaten für Android-Games aus dem Play Store im tokioter Szeneviertel Shibuya aufstellen lassen.

google-play-spiele-automat-japan-touchscreen

18 Titel können über diese „Spiel-Automaten“ erworben werden, dabei ist ein Mix aus Free-to-Play-Titeln und Bezahl-Spielen vorhanden, unter anderem der Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy IV und das Vertikal-Shoot’em’Up Raiden Legacy, der Jet Ski-Racer Riptide GP 2, das Knuddel-Autorennspiel Mini Motor Racing und Pac-Man, die japanische Variante des Poly-Play-Klassikers Hase und Wolf.

google-play-spiele-automat-japan-nexus-4

Der Download funktioniert ganz einfach per NFC-Koppelung, daneben wird noch ein Gerät mit Android 4.0 benötigt. Wer kein Android-Smartphone sein eigen nennt, kann sich sogar eines leihen. Richtig gelesen: Google-Mitarbeiter flankieren den Automaten und verleihen Geräte an Reisende – über die Rückgabekonditionen ist uns nichts bekannt.

Wer den Automaten ausprobiert, erhält im Nachgang auch noch ein weiteres App-Präsent, sobald der Download abgeschlossen ist – welcher Art ist unbekannt; wir vermuten, dass es sich je nach Spiel um In-Game-Käufe handelt.

Wie gefällt euch die Idee — wären solche Automaten auch ein Modell für den androidnext-Sektor? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: Engadget

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung