Android: Ice Cream Sandwich-Verbreitung steigt langsam an

Daniel Kuhn 3

Jeden Monat veröffentlicht Google auf dem Android Developer Blog den aktuellen Stand der Verbreitung der unterschiedlichen Android-Versionen. Heute wurden die neuen Zahlen bekannt gegeben – auch wenn Android 4.0 zwar weiter zulegen konnte, ist die aktuellste Version doch nur auf knapp 3 Prozent aller Android-Geräte zu finden.

Android: Ice Cream Sandwich-Verbreitung steigt langsam an

Im letzten Monat dümpelte Ice Cream Sandwich noch bei 1,6 Prozent rum und lag damit immerhin schon über dem letzten Wahlergebnis der FDP. In diesem Monat konnte Android 4.0 zwar 2,9 Prozent erzielen, aber Grund zur Freude gibt es deshalb kaum: Wenn man bedenkt, dass die aktuelle Android-Version bereits im Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt wurde und sowohl auf Tablets als auch auf Smartphones zum Einsatz kommt, ist der Prozentsatz verschwindend gering.

Schuld an der schleppenden Verbreitung sind zum einen die geringe Anzahl neuer Geräte, die mit Android 4.0 ausgeliefert werden sowie das leidige Thema der Updates für ältere Geräte: Der Aktualisierungsprozess kommt wie immer nur sehr langsam in Fahrt, auch wenn er mit dem HTC Sensation und dem ASUS Transformer Prime immerhin schon begonnen hat.

Android 2.3 „Gingerbread“ ist nach wie vor am häufigsten auf Smartphones anzufinden und kann immer noch 63,7 Prozent aller Androiden auf sich vereinen; und selbst Android 3.x „Honeycomb“ liegt mit 3,3 Prozentpunkten noch vor der leckeren Eiskremstulle. Hier ist also wie jeden Monat ein Appell an die Hersteller fällig, sich ein bisschen mit den Updates zu beeilen, damit die Zahlen für die aktuellste Version schnell in den zweistelligen Bereich rutschen – und zwar noch bevor Jelly Bean vorgestellt wird.

Die Zahlen decken im Übrigen lediglich die Geräte ab, die im Google Play Store vorbei schauen – Geräte die nicht von Google zertifiziert wurden und daher ohne direkte Play Store-Anbindung auskommen, wie zum Beispiel das Amazon Kindle Fire, werden also nicht berücksichtigt.

Hier noch ein kleiner Fun Fact: Bei den Zugriffen auf androidnext kommt Android 4.0 auf über 25 Prozent.

Quelle: Android Developer [via Eurodroid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung