Android Market: PayPal-Bezahloption steht in den Startlöchern

Daniel Kuhn 14

Einige Gerüchte wollen einfach nicht sterben – ein Vertreter dieser Art hat sich gerade mal wieder in den Vordergrund gespielt: die PayPal-Zahlungsoption im Android Market. Seit Monaten (oder Jahren?) geistern Meldungen über angebliche Verhandlungen zwischen Google und PayPal durch die (technikaffinen) Medien und sorgen immer wieder für Wellen der Hoffnung die dann allerdings am endlosen Strand der Newslosigkeit im Nichts verlaufen. Solch eine Welle rauscht nun erneut auf uns zu, allerdings mit einem wichtigen Unterschied: es gibt konkrete Hinweise.

Die gerade ausrollende neue Market Version bringt einige tolle neue Funktionen mit sich, die mein Kollege Frank für euch appetitlich aufbereitet hat. Ein Leser der amerikanischen Android Guys hat sich die APK kurzerhand geschnappt und sie etwas genauer unter die Lupe genommen – dabei ist er auf sehr interessante Code-Schnipsel gestoßen. Diese deuten nämlich ganz klar darauf hin, dass im neuen Android Market bereits die theoretische Möglichkeit implementiert ist, Apps auch über PayPal bezahlen zu können.

Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Google und PayPal die Verhandlungen über die Zahlungsoption wieder aufgenommen haben, Google die Funktion vorsichtshalber schon mal in den Market eingebaut hat, um diese bei erfolgreichem Ausgang der Verhandlungen nur noch freischalten zu müssen. Dieses Vorgehen wäre von Google nicht neu – für Google Music ist bereits ebenfalls schon ein Hinweis aufgetaucht, dass es möglich sein wird Musik künftig über den Android Market zu kaufen.

Wer jetzt noch skeptisch ist, dass so ein paar Code-Schnipsel noch lange nichts aussagen, den könnte vielleicht ein Blog Beitrag von PayPal umstimmen, der vor ein paar Tagen etwas voreilig von der neuen Bezahloption im Android Market geschwärmt hat und kurz darauf wieder verschwunden ist.

Aus unserer Sicht ist eine weitere Bezahlmöglichkeit im Android Market längst überfällig. Zwar erfreut sich PayPal nicht ausnahmsloser Popularität, aber die bisher einzige Zahlungsmöglichkeit per Kreditkarte dürfte noch um einiges unbeliebter sein – allein aus dem Grund, dass Kreditkarten in Deutschland längst nicht so stark verbreitet wie zum Beispiel in den USA. Dass Mobilfunkanbieter wie Vodafone und die Telekom die Möglichkeit anbieten kostenpflichtige Apps über die Mobilfunkrechnung zu bezahlen dürfte für Google ein deutliches Indiz sein, dass Android-Nutzer eine größere Vielfalt unter den Bezahlmöglichkeiten wünschen.

Was haltet ihr von einer möglichen PayPal-Bezahloption im Android Market? Begrüßenswert, oder zu spät, weil ihr über die Mobilfunkrechnung zahlt oder euch, so wie ich, extra für den Android Market eine Kreditkarte besorgt habt? Ihr wisst ja, wo eure Meinung am besten aufgehoben ist … richtig, in unserem Kommentarbereich.

androidguys.com [via androidcommunity.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung