Beeindruckend: Selbstgebauter Android-Handheld aus Holz für Retrogames

Tuan Le 1

Mit viel handwerklichem Geschick und Liebe zum Detail hat Martin Cietwierkowski ein LG Optimus Vu zu einer Handheld-Konsole im Holzgehäuse umgebaut. Nebenbei hat er hierzu sogar eine speziell angepasste Android-Version programmiert, die einer echten Spielekonsole nachempfunden ist.

So mancher Android-Nutzer nutzt sein Smartphone dazu, um auf Emulatoren alte Konsolenklassiker zu spielen und ein wenig Nostalgie aufkommen zu lassen. Mark Cietwierkowski fand aber wohl, dass ein Smartphone dem Anspruch auf Retro-Feeling nicht ganz gerecht wird: Kurzerhand hat der App-Entwickler auf eBay ein gebrauchtes LG Optimus Vu erstanden und den Plan gefasst, das Smartphone zu einer Gaming-Konsole umzubauen. Mit sehr viel Aufwand und technischem Know-How ist dann ein Handheld entstanden, der viele Zocker neidisch machen dürfte.

games-handheld-eichenholz

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

Nicht nur, dass Cietwierkowski das Gehäuse aus Eichenholz, ebenso wie das gesamte technische Innenleben, selbst entworfen und zusammengebaut hat: Obendrein rootete der Entwickler noch sein Smartphone und änderte die Software-Oberfläche komplett. Nach einer Space-Invaders-Bootanimation wird der Spieler direkt im Hauptmenü mit einer Auswahl begrüßt, in der er verschiedene Emulatoren und die entsprechenden Spiele auswählen kann. Sogar die Systemoberfläche hat der Entwickler optisch an vielen Stellen angepasst, wie etwa bei der Anpassung der Lautstärke zu sehen ist. Wer jetzt auf die Idee kommt, selbst sein altes Android-Smartphone umzumodeln, sollte sich den gesamten Schaffensprozess von Cietwierkowski in der bebilderten Anleitung noch im Detail ansehen - ein Kinderspiel ist der Umbau zwar nicht gerade, vielleicht fühlt sich aber der eine oder andere unserer Leser für ein solches DIY-Projekt inspiriert.

via Android Authority

Sony Xperia Z5 bei Amazon vorbestellen*

HTC One M9 bei deinHandy.de kaufen* 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung