Bring!: Hübsche App für gemeinsame Einkaufslisten jetzt auch für Android

Amir Tamannai 5

Kollaborative Notiz-Apps gibt es ja einige, allen gemeinsam ist aber, dass man beispielsweise beim Erstellen von Einkaufslisten recht viel tippen muss — das geht auch einfacher und zwar mit Bring!: Die bislang iOS-Nutzern vorbehaltene Anwendung ist seit heute auch im Play Store verfügbar und erlaubt das gemeinsame Ergänzen und Abarbeiten der Lebensmittel-Einkäufe mit schnellen Taps auf Produkt-Symbole.

Bring!: Hübsche App für gemeinsame Einkaufslisten jetzt auch für Android

„Bringste noch fettarme, lactosefreie Milch mit, Schatz?“ — bringe ich natürlich gerne. „Und noch Mandarinen!“ — alles klar. „Und den leckeren Rotwein von neulich!“ – wird gemacht, langsam wird mir aber die Tipperei beim Einkauf zu viel, das muss doch einfacher gehen. Geht es und zwar mit Bring!. Die Einkaufslisten-App, die auf Symbole statt auf lange Texte setzt, ist ab sofort auch für das Android OS verfügbar und erleichtert das „gemeinsame“ Einkaufen von iPhone- und Android-Nutzern ungemein.

So ermöglicht es die App des schweizerischen Teams von Publisheria aus zahlreichen Supermarkt-Produkten per Symbol zu wählen und diese damit der gemeinsamen Einkaufsliste hinzuzufügen. Der Einkäufer kann sie dann ebenso simpel per Tap wieder als erledigt verwerfen. Zusätzlich lassen sich vorgefertigte Hinweise an die „Miteinkäufer“ versenden, etwa um auf hinzugefügte Artikel aufmerksam zu machen oder den Vollzug des Einkaufs zu vermelden.

Praktisch: Bring! sortiert die Einträge so, wie sie einem auch in den Supermärkten üblicherweise begegnen — also Obst und Gemüse ganz vorne, dann die Milchprodukte, danach die Wurstwaren. Diese Sortierung lässt sich aber vom Nutzer anpassen und so auf die speziellen Gegebenheiten der frequentierten Läden anpassen. Daneben können natürlich alle Produkteinträge durch langes Drücken auch noch mit zusätzlichen Notizen zu Menge oder Art versehen werden. Die Milch kann also ergänzend mit den Angaben „2 Liter, lactosefrei und fettarm“ getaggt werden. Und steht ein Produkt nicht der von Bring! vorgegebenen Liste, erstellt man es einfach selbst und speichert es gleich für die spätere Nutzung. Das Ganze synchronisiert sich via Push sofort zwischen iOS und Android und taugt damit auch für Last Minute-Änderungen und Ergänzungen.

Für günstige 89 Cent lohnt sich Bring! also für alle, die etwas Farbe, Simplizität, Effektivität und Intuitivität gleichermaßen in ihr Einkaufserlebnis bringen wollen, statt ihre Shopping-Touren per WhatsApp oder SMS zu koordinieren. Perfekt für die vorweihnachtliche Bevorratung mit Grundnahrungsmitteln und Spezereien aller Art.

Bring! Einkaufsliste – mit Rezepten & Angeboten

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung