Fruity Loops Studio: Android-Version kurz vor der Veröffentlichung

Daniel Kuhn 5

Bereits seit November 2011 befindet sich die Android-Umsetzung des beliebten Musik-Programms Fruity Loops Studio in Arbeit. Das letzte Lebenszeichen der Entwickler ist schon eine ganze Weile her, untätig waren sie deswegen nicht – ganz im Gegenteil: Ein neues Video zeigt eine fast fertige Version der Musik-App, die kurz vor der Veröffentlichung steht.

Besonders begeistert war ich persönlich zugegebenermaßen nie von Fruity Loops, zumindest nicht auf dem PC. Entsprechend skeptisch war ich, als ich das erste Mal von der Android-Umsetzung des überaus beliebten Musikprogrammes hörte. Als im September letzten Jahres dann allerdings die ersten Videos veröffentlicht wurden, änderte sich meine Meinung schnell: Image Line, die Entwickler hinter Fruity Loops, haben das virtuelle Musikstudio hervorragend auf die Benutzung per Touchscreen angepasst und auch der Funktionsumfang scheint für ein Android-Tablet immens zu sein. Heute hat Image Line ein neues Video gepostet, das über den aktuellen Entwicklungsstatus aufklären soll:

FL Studio Mobile Android | SOON!

Gleich zu Anfang des Videos stellen die Entwickler mit dem Statement „Are we there yet … we think so!“ klar, dass die Android App quasi fertiggestellt ist. Diesen Eindruck bestärkt das Video dann auch, in dem Schritt für Schritt ein Track produziert wird. Zum Ende wird dann noch verraten, was noch auf der To Do-Liste steht: Das Registrierungssystem finalisieren und ein paar Bugs beseitigen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

FL Studio Mobile wird mindestens Android 2.3 voraussetzen – dies ist in Anbetracht der hohen Audio-Latenz, die erst mit Jelly Bean in annehmbare Regionen gesenkt werden konnte, doch eine kleine Überraschung und würde die lange Entwicklungszeit durchaus rechtfertigen.

Wir halten die Augen und Ohren offen und werden euch umgehend informieren, sobald FL Studio Mobile im Google Play Store gelandet ist.

Quelle: Image Line (YouTube) [via Musical Android]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung