iPad vs. Android: Apple verliert Marktführerschaft bei Tablets

Sven Kloevekorn 6

Noch vor einem Jahr schien Pionier Apple der einzige Anbieter zu sein, der weltweit nennenswerte Mengen an Tablets unter die Leute bringen konnte, während der Absatz selbst so potenter Mitspieler wie Samsung in diesem Segment hinter allen Erwartungen zurückblieb. Aber wie sang schon Bob Dylan so zutreffend: „The Times They Are a-Changin’“. Laut Marktforscher IDC wiederholt sich bei den Flachmännern die Entwicklung auf dem Smartphone-Markt, sodass Android iOS inzwischen auch auf Tablets weit hinter sich gelassen hat.

Apple mag nicht der Erfinder des Tablets ein, hat diese Produktgruppe mit seinen gelungenen iPads aber zweifelsfrei so richtig populär gemacht. Zwar ist das Android-Lager schnell auf den fahrenden Zug aufgesprungen, konnte mit den ersten beiden Generationen von Android-Tablets aber nicht wirklich beim Publikum punkten. Das mag neben seinerzeit nicht konkurrenzfähiger Hardware (Stichwort: Tegra 2) auch daran gelegen haben, dass die erste für Tablets optimierte Android-Variante 3.x Honeycomb nicht gerade ein großer Wurf gewesen ist. Diese Konstellationen gehören inzwischen allerdings der Vergangenheit an, denn laut IDC ist Android jetzt auch auf Tablets das mit Abstand verbreitetste Betriebssystem.

IDC hat in seiner jüngsten Erhebung die zweiten Quartale der Jahre 2012 und 2013 gegenübergestellt: In Quartal zwei dieses Jahres hat Apple demnach 14,6 Millionen iPads absetzen können, denen 17 Millionen im Vorjahreszeitraum gegenüberstehen, was einer Einbuße von 14 % entspricht. Android-Tablets hingegen haben im selben Zeitraum um nicht weniger als 163 % zugelegt; nach 10,7 Millionen Einheiten im zweiten Quartal des letzten Jahres konnten im diesjährigen Vergleichszeitraum 28,2 Millionen Stück an den Mann oder die Frau gebracht werden.

Die Marktanteile haben sich binnen eines Jahres somit fast ins Gegenteil verkehrt: Stand es 2012 noch 60,3 % : 38 % für Apple, musste Cupertino sich im vergangenen Quartal mit 32,5 % begnügen, während Android mit nunmehr 62,6 % triumphiert. Auch interessant: Tablets auf Windows-Basis sind im zweiten Quartal dieses Jahres auf einen Marktanteil von 4,5 % gekommen, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1 %) eine enorme Steigerung ist — vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass Tablets mit Windows 8 ja erst seit Oktober vergangenen Jahres verfügbar sind. Einziger Wermutstropfen für die Redmonder: Tablets mit (dem halbtoten) Windows RT kommen nur auf 0,5 %.

Quelle: IDC, [via BGR]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung